Ab wie viel Abos?

8 Antworten

Es ist alles Quatsch, was ihr hier schreibt. Ich bin selber YouTuber und habe 1100 Abonnenten. Das mit dem Monetarisieren ist eine Sachen, hat aber rein GARNIX mit der YouTube-Partnerschaft zu tun! Bei jedem Netzwerk gibt es andere Angorderungen. Meist sind es die Aktivität der Abonnenten und somit auch die Klicks bedeutsam. Allerdings kriegt man bei jeden Netzwerk auch unterschiedlich Geld. Sprich feste mehr Klicks, desto mehr Geld Insgesammt. Wenn du Partner bist und Geld versdienst, dann nimmst sich als erstes YouTube 50% deines Geldes. Und dann ist es bei jedem Netzwerk anders: es muss ja noch zwischen dem Netzwerk und dir geteilt werden. Gute Verhältnisse sind zum Beispiel 70% du und das Netzwerk 30%. Aber gehe nicht in ein Netzwerk, was schlechte Verhältnisse hat, sprich 50:50 oder so. Und so schnell kannst du einem aus einem Netzwerk nicht raus. Meistens muss man 2 Jahre warten, um aus dem Netzwerk rauszukommen. Dazu ist es dann auch noch Mega kompliziert. Aber wenn du YouTube machst, um Geld zu verdienen, wirst du nicht weit kommen. Du musst Spaß an der Sache haben, Quallität bringen und regelmäßig deine Videos hochladen! Zusammenfassung: Es kommt nicht nur auf deine Abonnenten an, sondern auch auf die Klickanzahl auf deinen Videos. Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

Und außerdem musst du volljährig sein oder du lässt die Kontodaten deiner Eltern angeben, allerdings müssen sie dann bestätigen. Und ööh, mit 0 Abonnenten kann man Geld verdienen. Die, die das sagen, haben leider alle keinen Plan. Denn soetwas ist nur für Netzwerke gemacht, da man ja durch die Werbung das Geld macht. Wenn man "Youtubepartner" wird, kannst du nur Thumbnails auf deine Videos machen und du kannst Videos hochladen, die länger als 15 Minuten sind..

Überhaupt nicht. Jeder kann mit seinen Inhalten am Monetarisierungsprogramm teilnehmen sofern er auch die Kriterien der youtube- Partnerschaft auch erfüllt. Alles was anschließend kommt, steht woanders. Wie hoch sind die Zugriffe auf die Inhalte. Um es grob zu formulieren: man muß schon eine Zuschauerressonanz erreichen wo sich erst eine Werbeschaltung dafür lohnt.

Was möchtest Du wissen?