Ab wie viel % Alkohol fängt ein Schnaps an?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schnaps so ab 30%, typisch um 40% bis zu 80%. Klares Destillat.

Likör ist im Gegensatz dazu nur / zusätzlich süss, typisch ebenfalls um 40%, jedoch nicht über 60%.

Selbst Starkbier hat typisch nur 7%, selten bis 10% oder darüber. Bier kann niemals zu Schnaps werden, es ist ja kein Destillat sondern wird gebraut.

Hi,

folgende ist die richtige Defintion:

Schnaps fällt in die Sachbezeichnung der Spirituosen. Um den Verbraucher die Streckung durch Angabe eines geringen Destillatanteiles nicht so deutlich vor Augen zu führen, wurde der Begriff "Schnaps" als zusätzliche Bezeichnung eingeführt. Spirituosen welche die Bezeichnung Schnaps auf dem Etikett führen, sind also - gestreckte, verdünnte Edelbrände; - Der Destillatanteil muss mind. 33% des Gesamtalkohols betragen; - DIE ALKOHOLKONZENTRATION MUSS MIND. 35% vol. betragen. Im Handel üblich sind Produkte mit ca. 35-38% vol.

Etwas detaillierter steht es auch hier: http://www.weisshaus-shop.de/blog/602/schnaps-oder-edelbrand?c=2216

LG

bei ca. 15-20 % alkohol geht die hefe kaputt, alles, was mehr haben soll, wird destilliert, schnaps zählt zu den destillaten bzw. wird synonym verwendet, likör ist schnaps mit aromatischen zusätzen, hat also gleich viel oder weniger alkohol, ohne destillation werden eig nur bier, weine und sekt hergestellt...

Schnaps ist ein Überbegriff für Spirituosen ab mind. 15%.. Einzige Ausnahme ist Eierlikör mit 14%

Schnaps hat absolut nichts mit dem Alkoholgehalt zu tun. Sobald Branntwein enthalten ist, ist es Schnaps, egal ob 5% oder 50%

Ab 20% isses Schnaps alles darunter Liquer und Fusel ;)

Unsinn!

0

Was möchtest Du wissen?