ab welcher Woche sollen Katzenwelpen entwurmt werden und wie oft?

 - (Katzen, Welpen, Wurmkur)

9 Antworten

Wir haben gerade einen ganzen Wurf (4 Welpen ca. 11 Wochen alt) verloren. Diese Welpen haben am Bauernhof gelebt und waren in ihrer natürlichen Umgebung gut beieinander. Durch eine Verletzung stellten wir alle 4 Welpen einer Tierärztin vor. Sie meinte es gut und träufelte den Kleinen ein Wurmmittel in den Nacken. Allerdings waren die Kätzchen gesundheitlich etwas angeschlagen. Die Wurmkur hat wohl ihr Immunsystem so sehr geschwächt, dass sie alle nacheinander eingingen. Bitte: !!! Es gibt auch homöopatische Möglichkeiten, sollte Eure Katze unter starkem Wurmbefall leiden und Bitte:!!! Macht nicht den selben Fehler wie ich. Ihr werdet Eures Lebens nicht froh, sollte es Euren Kätzchen dann schlecht gehen. Und: Niemals entwurmen wenn "Streß" (Umzug o.ä. ungewohnte Dinge) ins Haus steht. Ich wünsche Euch mit Euren Katzen ein langes und schönes Leben! Wir weinen noch um unsere Kätzchen. Heike

Notfalls kann man sie mit 14 Tagen das erste Mal entwurmen- mit Panacur. Der Tierarzt kann Dir dafür Panacur in Tablettenform geben und diese mußt Du dann in Wasser auflösen und entsprechend dosieren (mit einer Spritze ohne Nadel). Wenn Du eine 250mg Panacurtablette in vier Teile teilst und dann mit einem ml Wasser auflöst, gibst Du davon in etwa 0,2 ml täglich an drei auf einanderfolgenden Tagen. Das wird der Tierarzt Dir aber genauer erklären und sie müssen ja auch noch gewogen werden. Teuer ist das ganze aber wirklich nicht. Mit 8 Wochen kannst Du das erste mal impfen lassen und dann noch zweimal (viele impfen nur einmal nach aber bei Katzenseuche macht ein drittes Nachimpfen Sinn). Vor der 8 ten Lebenswoche haben die Kitten noch die maternalen Antikörper der Muttermilch im Körper und das würde die Impfung wirkungslos machen.Viel Spaß mit den Kleinen und vor der Kastration der Tiere brauchst Du auch keine Angst haben :O) Sterilisationen sind nicht so sinnvoll, da die Tiere weiterhin rollig werden- nur bei der Kastration hat das Tier danach Ruhe.

och nein wie süß......kannst du in absprache mit deinem Tierarzt machen ,,,,,dort bekommst du die Wurmkuhr auch,,,,leider werden diese nicht mehr woanders verkauft,,,

Welcher ist ein guter Ersthund?

Hallo, Mein Freund und ich möchten uns gerne einen Hund zulegen, haben auch schon mehrere Foren durchstöbert, können dort aber keine nützlichen Informationen entnehmen. Wir hatten unsere Augen schon auf einen Rhodesian Ridgeback Welpen geworfen, da wir diese Hunderasse sehr schön finden und sie sehr gute Familienhunde sein sollen. Wir sind beide Berufstätig. Wir würden gerne einen Welpen haben, da wir Ihn selbst erziehen können, was bei einem ausgewachsenen Hund Eventuell zu spät sein kann.

LG Anna

...zur Frage

Freigänger Katzen entwurmen - wie oft?

Guten Morgen,

wie oft entwurmt ihr denn eure Freigänger? Unsere Babys sind mittlerweile 9 Monate alt und erkunden nun seit ein paar Wochen die umliegenden Gärten. Das letzte Mal entwurmt wurden Sie etwa im Januar (wir haben Sie im Okt. bekommen, da haben wir sie das erste Mal als sie bei uns waren entwurmt, vorher wurden Sie schon vom Züchter einmal entwurmt und dann glaube ich 4 oder 6 Wochen nachdem wir sie bekommen haben nochmal (dürfte Ende Dez. 17 Anfang Jan. 18 gewesen sein). Wie oft sollte man denn Freigänger entwurmen? Da gibt es ja unterschiedliche Ansichten. Ich möchte nur nichts riskieren... und ebenfalls möchte ich die beiden nicht unnötig mit so etwas vollstopfen.

...zur Frage

Wie oft sollte man 3 Wochen alte Welpen zufüttern?

Hallo, unsere Hündin hat vor etwas über drei Wochen 9 Welpen bekommen (sie sind Boxer/ Labradormischlinge und waren nicht geplant, sondern ein Rüde ist nachts über unseren Gartenzaun gesprungen). Seit ein paar Tagen zieht sich die Mutter nun immer mehr zurück und säugt die Kleinen nicht mehr so oft und gern, weil sie jetzt Zähne bekommen. Deshalb haben wir vorgestern mit dem Zufüttern von Welpenmilch und aufgeweichtem Welpentrockenfutter begonnen. Doch wir wissen nicht, wie oft am Tag wir sie füttern sollen und ob Welpenmilch und Welpentrockenfutter ausreucht oder ob wir (gegebenenfalls in ein paar Tagen/ Wochen) noch andere Dinge zufüttern sollten. Wir wiegen die Kleinen weiterhin wöchentlich und sie haben mittlerweile ihr Geburtsgewicht vervierfacht.Über ein paar Ratschläge zum Zufüttern der Welpen jetzt und auch in den nächsten Wochen bis zur Abgabe der Welpen mi 8 Wochen wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wann und wie mit Welpen zum Tierarzt (eigener Wurf )

Hallo Mein Bully Rüde ist nun von 7 1/2 Wochen Papa geworden. Es waren insgesamt 6 Welpen. Wir bekommen 3 davon. Nun zu meinen Frage: Die Kleinen wurden bisher 2 x entwurmt. Mit 8 Wochen werden sie nochmal entwurmt. Danach bekommen wir dann auch unsere. Da ich nur einen davon behalten werde muss ich die anderen vor der weiter Vermittlung impfen. Gehe ich mit den Welpen einfach zum Tierarzt ?? Was muss ich mit nehmen. Oder reicht es wenn ich ihm das Geburtsdatum nennen. Wir haben unseren erst mit 16 Wochen bekommen und da war er schon komplett geimpft. Vielen Dank und hoffe das sich hier jemand auskennt.

...zur Frage

Ist es gefährlich,wenn ich 2 Hündinnen habe und die unterwürfige Hündin Welpen erwartet ?

Guten Tag,ich habe zwei Hündinnen,eine 2 Jahre und eine 6 Jahre.

Die ältere mittelgroße Mischlingshündin ist die dominante und die unterwürfige ist eine Malteserhündin.

Die kleine Hündin ist trächtig und nun habe ich etwas Sorge,ob die mittelgroße Hündin eine Gefahr für die Welpen der Malteserhündin darstellen kann.

Normal verstehen sich die beiden Hündinnen ganz gut und schlecken sich auch mal gegenseitig das Maul,aber manchmal lässt die große Hündin die kleine nicht aufs bett und knurrt,wenn wir gerade schlafen oder sie sich unbeobachtet fühlt. Es kommt auch schon mal vor,dass die große die kleine vom Futterplatz der kleinen wegknurren will.

Ich könnte es mir und auch der Hündin nicht verzeihen,wenn den Welpen etwas passiert. Mit dem Welpenschutz gibt es ja unterschiedliche Meinungen und daher wwürde ich mich über Erfahrungen und Meinungen sehr freuen.

Viele Grüße Christian

...zur Frage

Welpe Nebenwirkungen Wurmkur? Bitte helfen!

Hallo,

Wir haben jetzt seit 3 Wochen einen Welpen, sie hat sich schon super eingelebt und alles klappt gut :-) Die ersten 6 Tage die sie bei uns war hatte sie häufig so ein unkontrolliertes Zittern (in Schüben) und wir dachten es käme von der Aufregung... Sie wurde einen Tag bevor wir sie abgeholt haben entwurmt. Das ging aber dann nach 6 Tagen weg. Gestern wurde sie wieder entwurmt (mit Milbemax) und jetzt hat sie wieder dieses Zittern! :0 Sie ist sehr müde und schläft viel, will nicht spazieren gehen und fängt bei der kleinsten Anstrengung wieder an zu zittern...

Kann es von der Wurmkur kommen? Ich mache mir echt Sorgen da es jetzt wieder genau dieses Zittern ist. Sie ist jetzt 11 Wochen alt.

Danke für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?