4 Antworten

Die Überwinterung kann bei kleineren Pflanzen im Zimmer an einem möglichst hellen Ort erfolgen. Besser ist es aber, wenn man sie bei zwischen 5 und 10 °C überwintert, wobei auch die Ansprüche an die Lichtintensität etwas geringer als bei warmer Überwinterung sind.

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/elefantenfuss.htm

Wenn es unter 10°C kalt wird, würde ich ihn reinholen.

Sobald die nächtlichen Temperaturen unter 12° C fallen sollte der Elefantenfuss (Beaucarnea - Flaschenbaum) besser in die Wohnung gestellt werden. Zum Winter hin sollte aber auch dieser Platz möglichst kühl gewählt werden. Achte aber auf genügend Lichtintensität an dem Ruheplatz für den Winter.

Das hängt ein bisschen davon ab, wie gut er abgehärtet ist, dem Frost würde ich ihn auf keinen Fall ausliefern. Bei Temperaturen unter 5 Grad über Nacht auf jeden Fall mit einer Decke abdecken, jeder Sonnentag im freien tut der Pflanze gut und hilft Ihr den dunklen Winter besser zu überstehen. Darauf achten, das nicht zuviel Wasser gegeben wird, denn bei den kühlen Temeraturen verbraucht er nur wenig.

hi, der elefantenfuss kommt aus einem klima, das unserem nicht gleicht. ich würde ihn schon jetzt ins haus stellen, denn es fängt ja an zu frösteln in Deutschland

Was möchtest Du wissen?