Ab welcher Summe macht es Sinn mit seinem Kapital ein Depot zu eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo wildenbrise,

das Thema ist eher, ab welchem Betrag lohnt es sich, Aktien, Anleihen oder Fondsanteile zu kaufen. Das hängt sehr davon ab, wie hoch die Kosten für das Depot und für die einzelnen Handelsvorgänge ("Trades") sind. Bei den Kosten gibt es Mindestbeträge, die bei kleinen Anlagesummen prozentual grösser sind als bei hohen Anlagesummen. Es kommt auch auf Ihre Bank bzw. Broker an und darauf, ob Sie die Wertpapiere kaufen und liegenlassen ("buy and hold") oder ob sie viel kaufen und verkaufen ("traden"), um an Kursschwankungen zu profitieren. Erstellen Sie ein Profil Ihrer geplanten Aktivitäten und schauen, was das bei den verschiedenen Anbietern kostet.

Bundeswertpapiere können Sie auch beim Bund spesenfrei verwalten.

Die Königsklasse der Anlagen sind für mich Aktien. Da geht es nicht ohne Depot. Fangen Sie ruhig klein damit an. Warren Buffet hat auch als Kleinanleger gestartet.

Viel Erfolg

franzaes

Eine Depoteröffnung ist ein technischer Vorgang, der erforderlich ist, sobald du ein Wertpapier über eine Börse erwirbst. Also auch schon, wenn Du eine Bundesanleihe über € 1000 oder 2000.- kaufst. Peng. das war´s.

die Frage, die wohl dahinter steckt, ist: Wie soll ich mein Geld anlegen? Tip: www.gute-frage.net

Lass dir keinen Scheiß erzählen! Ab 10.000 ist völliger Schwachsinn, immer diese Wichtigtuer die glauben sie müssten zu allem ihren unqualifizierten mist dazugeben! Es liegt ganz bei dir, in was du vor hast zu investieren! Ich habe damals mit 1000,00€ mein Depot eröffnet habe fast nen ganzes Jahr gebraucht um es auf 3000,00€ und ein paar zerquetschte zu traden und habe dann mit dem Kapital (3000,00€) den Broker gewechselt und eine sehenswerte Performance hingelegt! Also lass dir nichts erzählen und fange klein an!

das liegt an der Anlage selber,ob du ein Depot bei der bank brauchst.

Was möchtest Du wissen?