Ab welcher Preisklasse bekommt man einen vernünftigen Flügel (Klavier)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Fred

Da du selbst von dir sagst, du kennst dich nicht wirklich aus, solltest du eine Vertrauensperson in deiner Nähe oder einen Klavierstimmer/ Klavierbauer in deiner näheren Umgebung suchen. Die kannst du dann fragen, welche Angebote von Flügeln es wert sind, sie genauer anzusehen.

Bevor man so ein Instrument kauft, muss man schon das Innenleben genau ansehen und auch Klang und Mechanik testen. Auch eine sehr gute teure Marke kann stark abgespielt sein und eine Erneuerung der Filze und Dämpfer brauchen. Es gibt bei Klavieren oder Flügeln auch versteckte Mängel, die man z.B. erst merkt, wenn nach dem Stimmen die Stimmung nicht hält.

Schau doch mal regelmässig in die Angebote guter Fachgeschäfte und Fachvideos, damit du etwas Klavierwissen sammeln kannst.

z.B.  Innenleben   https://www.youtube.com/watch?v=waF2Oees5vs

und ein "Patient" https://www.youtube.com/watch?v=eDfD4xMpuq0

 Beispiele mit Preisen http://www.dieklaviermachermeister.at/verkauf/seiler/

und in D ….

https://www.piano-mueller.de/?gclid=EAIaIQobChMImtmt_IuK3wIVE6maCh256w6NEAAYAiAAEgKJIfD_BwE

Lass dir Zeit und nimm unbedingt mit einem Klavierstimmer r in deiner Nähe Kontakt auf. Dann findest du sicher ein passendes Instrument, an dem du wirklich lange Jahre mit Freude spielen kannst.

Ev. kannst du auch noch in der Familie und Verwandtschaft für dein "Projekt" sammeln, zu Weihnachten, Geburtstag usw. … deinen Wunsch nach einem Flügel bekannt machen, oder als Geld-Geschenk in Form von Klaviertasten eine Sammlung starten.

Wünsche dir viel Erfolg und liebe Grüsse

mary

relativ vernünftig sind kleinere Versionen von Yamaha ab ca. 3400 €

https://www.thomann.de/de/kawai_k_15_e_mep_klavier.htm

https://www.thomann.de/de/yamaha_b1_ep.htm

Der Rest ist wohl Chinakram unter damals bekannten Namen, aber schlecht verarbeitet

Mittlerweile gibt es sehr gute Digitalpianos oder sog. Hybrid Pianos aus echtem Klavier mit Digitalmodul wie Silent.

Flügel wird schwieriger. Auch hier gibt es digital Flügel wie Orla Italien oder Yamaha mit Hunderten Sounds, authentisch klingender Sound-Engine

Bösendorfer Stutzflügel mit Yamaha Silent Modul liegt neu bei ca. 80.000 als Mignon

Gebrauchtpreise bei einem überregional bekannten Händler wie Klavierhalle

Der Schimmel liegt bei ca. 12000 €

https://www.klavierhalle.de/fluegel/schimmel_fluegel_modell_150_405991381.html?q=merchant_center

Da gehst Du am besten in ein Fachgeschäft und lasst Dich beraten. Auch gebraucht kostet ein vernünftiger Flügel in spielbereitem Zustand etliche Tausend €. Service sollte einmal jährlich mindestens gemacht werden, das dauert etwa 1,5 Stunden und kostet die Arbeitszeit eines qualifizierten Facharbeiters plus Anfahrt. Alle paar Jahre fallen - je nach Intensität des Spielens - Mehrarbeiten an. Das gilt für ein gutes Instrument in gepflegtem Zustand. Saiten halten oft das ganze Leben eines Klaviers.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Also ich würde neu einen Kawai GL 10 oder Yamaha GB1 für ca. 10000€ kaufen. Gebraucht würde ich bei diesen Modellen nur junge Flügel kaufen, weil die Innovation bei den Stutzflügeln immens war. So 7000€ sind ein guter Preis für einen 5 Jahre alten GB1. Generell würde ich aber aufpassen bei zu günstigen Angeboten, denn z. B. ein gebrauchter 190er Flügel für 9000€ muss irgendwo einen Haken haben beziehungsweise kann trotz dieser Länge oft nicht mit einem neuen 180er Flügel mithalten... Schreib mal deine Preisklasse

Leider keine Qualität unter 10td.

Was möchtest Du wissen?