Ab welcher Klasse sollte man einen eigenen PC haben (Gymnasium)?

Das Ergebnis basiert auf 30 Abstimmungen

5. Klasse 46%
9. Klasse 30%
7. Klasse 13%
6. Klasse 6%
10. Klasse 3%
8. Klasse 0%

18 Antworten

5. Klasse

Die jetzt aufwachsende Generation sollte möglichst früh mit den digitalen Medien, dem Internet vertraut gemacht werden und zwar so, dass reale Medienkompetenz aufgebaut wird. Warum? Weil es nicht reicht die Apps der sozialen Medien geschickt bedienen zu können.

Es müssen möglichst frühzeitig auch die konkreten Gefahren (Verlust der Kontrolle über seine eigenen Daten; Cyberkriminalität und Mobbing, Flucht in eine Parallelwelt) an passenden Situationen mehrfach erläutert werden.

Wer nicht frühzeitig auf die beginnende Digitale-Gesellschaft vorbereitet wird, der wird zu den zukünftigen "Analphabeten" gehören, die zwar etwas rudimentär bedienen können, die Zusammenhänge des Konzeptes aber nicht verstehen.

Es hat nicht unbedingt was mit der Klassenstufe zu tun. Sondern ob man den PC sinnvoll nutzt. Sinnvoll heißt auch für die Schule, für Recherche für Sachen die einen interessieren. Das aber tun die wenigsten Kinder und auch noch Jugendlichen. Denn Hausis können auch ohne PC erledigt werden. Kann oder will sich ja nicht jeder für jedes Kind einen eigenen PC leisten.

Und fürs daddeln braucht man auch nicht unbedingt einen eigenen PC. Klar wäre es schön, viele wünschen sich das.

Rede mit deinen Eltern darüber für was du den PC willst. Finde für dich gute Argumente.

9. Klasse

Ich selber hab einen in der 10 Klasse bekommen, ein Jahr vorher wäre aber durchaus Sinnvoll. Ab der Oberstufe muss ein PC auf jeden Fall rann, da man den da regelmäßig für Hausaufgaben braucht und es nervt, wenn die Eltern ihren PC benutzten, obwohl man ihn selber bräuchte.

Natürlich kommt es auch auf den Preis des PCs und die Reife des Kindes/Jugendlichen an, so dass es keinen Müll im Internet fabriziert, aber das ist ja schon über das Handy möglich. Daher ist ein 200-300€ PC mit SSD durchaus schon ab der 7. Klasse zum erlernen von PC-Kenntnissen sicherlich Sinnvoll!

19

Vielen Dank für deine Antwort! Nachvollziehbare Argumentation!

0
19

Dann stellt sich bei mir nur noch die Frage,ob es gleich besser ist jetzt einen höherwertigen zu kaufen oder jetzt einen billigeren und dann in der Oberstufe einen höherwertigen...

0
31
@Samuelschlau

Kommt drauf an, was du mit "jetzt" meinst. Ich würde einem Kind in der 7. erstmal einen PC kaufen, mit dem man nicht Spielen kann und erst ab der 10. einen Spiele tauglichen kaufen (oder den PC eben aufrüsten), aber Sinnvolle Konfigurationen gibt es da ja schon ab 400€.

Ich würde unter allen Umständen darauf achten, dass der PC eine SSD hat, da diese um ein vielfaches Schneller ist als eine Festplatte. Das wird dem Kind einiges an Zeit am PC ersparen!

1
37
@Peter944
Ich würde einem Kind in der 7. erstmal einen PC kaufen, mit dem man nicht Spielen kann (...)

Mich dem durchaus anschließen kann. Ich würde anfangs nicht einmal Geld für ein Neugerät ausgeben, sondern erstmal mit einem gebrauchten (generalüberholtem) Business-Notebook anfangen. Wem man etwas Ahnung hat, schon für um die 200,-€ was ordentlich bekommen kann.

1

Was sind signifikante Unterschiede zwischen einem Wirtschaftsgymnasium und normalen Gymnasium?

  1. Klasse

NRW - Düsseldorf

Hallo,

ich überlege einen Wechsel von einem Wirtschaftsgymnasium zu einem normalen Gymnasium durchzuführen. Der Grund dafür ist, dass der wirtschaftliche Aspekt wohl nicht zu mir passt. Ich bin etwas am Verzweifeln, da ich von meinen ehemaligen Klassenmeraden, die auf einem normalen Gymnasium gewechselt sind, gehört habe, dass die Mathematik nicht zu vergleichen ist, mit der eines Wirtschaftsgymnasium. Deshalb befürchte ich, die 11te Klasse wiederholen zu müssen.

Auf der anderen Seite wäre ich bereit, den Stoff nachzuholen. Für das Nachholen hätte ich in den Sommerferien zeit. Ich weiß nicht, ob dies umsetzbar ist oder ich zu unrealistisch denke.

Ich bitte um Ratschläge und Erfahrungen.

Gruß Lyand

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?