Ab welcher Klasse behandeln Schüler am Gymnasium Funktionen in Mathe?

5 Antworten

Funktionales Denken wird (fast) über die komplette Schulzeit verteilt, der Begriff fällt aber erstmals ab Klasse 8:

Klasse 6: Zuordnungen (proportional und indirekte Zuordnungen)
Klasse 7: Terme und einfache Gleichungen lösen
Klasse 8: Arbeiten mit Terme und Gleichungen
                Lineare Funktionen (y = 2x+4)
Klasse 9: quadratische Funktionen (y = 0,5x^2+3x-5)
Klasse 10:exponetntial Funktionen (y = 2^x; y = e^x)
                 logaritmische Funktionen (y = log (x)
                 trigonometrische Funktionen (y=sin(x), y = cos(x) ...)
Klasse 11/12: Differential und Integralrechnung.

Die Reihenfolge sollte auch in jedem Bundesland annähernd gleich bleiben. Allerdings kann es sein, dass ein paar Verschiebungen dabei sind - die Aufstellung oben bezieht sich auf Sachsen.

Die Lehrpläne sind auch öffentlich zugänglich - einfach bei Google - Fach Schulstufe und Bundesland eingeben. Der Anfangstext ist nur für Lehrer interessant - meist sind dann weiter hinten tabellarisch die Inhalte nach Klassenstufe sortiert aufgeführt (und thematisch gegliedert)

Man fängt in der 6. oder 7. Klasse an und dann wird es immer jährlich wiederholt :)

LG

In der 6. noch nicht ;) Da sind Stellenwertsysteme und Bruchrechnen noch großes Thema...

0

7. Oder 8. Klasse (bin mir nicht ganz sicher)

Nullstelle / Extremstellen und Wendepunkt bestimmen?

Ihr müsst es nicht ausrechnen bzw. bestimmen! f(x)=0,5x³ + 0,5x² - 2,5x + 1,5

Ließt bitte weiter:

In der Aufgabe steht:

Bestimmen Sie für die Funktion:

  • Die Nullstellen

  • Die Extremstellen

  • den Wendepunkt

Ich bin zurzeit in der 11 Klasse und seit der 8 Klasse habe ich große Probleme mit Mathe.

Prozente, Wahrscheinlichkeit hatte ich immer gute Noten. Sobald es was mit Funktionen zu tun hat, habe ich große Probleme.

Funktionen sind bei mir der Horror pur und ich verstehe 0. Selbst wenn ich es mir anschaue und versuche die Gedankengänge mitzudenken verstehe ich es nicht. Ich bin kein doofer Mensch, aber irgendwie verstehe ich den Sinn hinter Funktionen gar nicht.

Meine Frage: Was muss ich lernen, (denn ich denke ich muss noch andere Sachen lernen bevor ich das irgendwie bestimmen kann) um das bestimmen zu können.

Großen Dank im Voraus

PS: Im Internet sehe ich zwar Videos und Beiträge, aber selbst die verstehe ich nicht. Es kommt mir vor als wäre ich in der 2. Klasse und müsste Prozent rechnen. (TOTAL ÜBERFORDERT >.< :(()

...zur Frage

Quadratische Funktionen- schwer?

Hey Leute.

Ich hab in Mathe gerade Wurzelrechnung. Als nächstes hab ich den Satz des Pythagoras. Anschließend die Quadratischen Funktionen. Nun würde mich interessieren, ob ich damit Schwierigkeiten haben werde.

Ich gehe auf ein Gymnasium, also wird der Stoff recht schnell durchgenommen. Ich bin trotzdem sehr gut in Mathe. Letztes Jahr hatte ich ja schon die linearen Funktionen. In der Arbeit dazu hatte ich 0 Fehler und kann jetzt imner noch alles...

meine Freundin meint, daß ich damit keine Schwierigkeiten haben werde weil ich die linearen Funktionen so gut wie perfekt beherrsche. Hat sie recht?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

lg ShD

...zur Frage

Mathe LK echt so schwer?

Ich bin 10. Klasse / Altsprachliches Gymnasium und wähle Mathe im LK

wie schwer ist es wirklich. Ich stehe auf 0,8 oder so.. Hab immer eine 1 in Mathe gehabt. Meine Lehrerin rät mich trotzdessen vom LK ab..

...zur Frage

Mit welchen Themen beschäftigen sich die Schüler des Gymnasium(NRW) in Mathe und Physik ab der EF also in Q1 und Q2?

...zur Frage

Was macht man aktuell in Mathe in der 8. Klasse auf einem G8 - Gymnasium (in NRW)?

Ich gebe einem Schüler der 8. Klasse Nachhilfe in Mathematik und sie haben nun bereits alle Klassenarbeiten in Mathe geschrieben.

Deswegen würde ich gerne wissen, was man denn aktuell zum Ende des Schuljahres bzw. Anfang der 9. Klasse macht.

Das letzte thema waren Wurzeln, teilweises Wurzelziehen und alles was dazu gehört. Damit sind sie durch.

Ich kann mich nur noch daran erinnern dass wir in der 9. Klasse am Anfang Stochastik gemacht haben, zumindest glaube ich das. Allerdings kennen sie zu meiner Verwunderung nicht einmal die PQ-Formel. Deswegen bin ich eigentlich der Meinung dass sie nun erst einmal weiter machen müssten mit quadratischen Funktionen und Gleichungen.

Ich habe den Schüler auch noch nicht so lange, quadratische Gleichungen kennt er bereits durch die Binomischen Formeln, mehr aber auch glaube ich nicht. Vermutlich hat er das Wort "Parabel" noch nie gehört.

Könnte es sein dass quadratische Funktionen nun das nächste Thema sind?

...zur Frage

Wie viele Schüler/innen dürfen maximal in einer Klasse sein?

Ab welcher Anzahl muss geteilt werden? -Schleswig Holstein - Gymnasium

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?