Ab welcher Höhe muss ich zusätzliche Einkünfte bei der Steuererklärung angeben?

3 Antworten

Es müssen sämtliche Einkünfte angegeben werden. Diese werden dann Freibeträgen (sofern zutreffend) gegenübergestellt, sodass oft überhaupt nichts zu zahlen ist. Allerdings gilt Folgendes: Wenn du Einkommen aus Nebeneinkünften (Zusatzjobs etc.) nicht in der regulären Steuererklärung angibt, dann deine Akte beim FA geprüft wird und ggf. Kontrollzettel vorliegen, kannst du dich NICHT mehr auf die Freibeträge berufen, denn du hast deine zusätzlichen Einkünfte ja nicht angegeben.

In §3 ESTG (Einkommenssteuergesetz) wird geregelt welche Einkommen steuerfrei sind. Dort heißt es (Satz 26): "Steuerfrei sind Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder vergleichbaren nebenberuflichen Tätigkeiten, aus nebenberuflichen künstlerischen Tätigkeiten oder der nebenberuflichen Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen im Dienst oder im Auftrag einer juristischen Person des öffentlichen Rechts, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Staat belegen ist, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet, oder einer unter § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes fallenden Einrichtung zur Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke (§§ 52 bis 54 der Abgabenordnung) bis zur Höhe von insgesamt 2 100 Euro im Jahr..." Nachzulesen unter http://www.gesetze-im-internet.de/estg/BJNR010050934.html#BJNR010050934BJNG000407301 Es gibt also durchaus zusätzliche Einkünfte die steuerfrei sind.

Sicherlich hast auch Du/Sie noch mehr Steuerfragen. Kauf Dir den Konz (2 Bände) Steuertricks. Ein toller Ratgeber. Im Buchhandel, Club, Weltbild etc. erhältlich. Kosten unter Euro 20,--. Lese und arbeite ihn ganz durch. Mache Dir Merkzeichen. Wenn Du ihn ganz durch hast, so kannst Du Dir Deine Fragen, Anregungen, Steuerminderungsmöglichkeiten nochmals ansehen. Viel Erfolg !

Muss ich für einen einmaligen Nebenjob Steuern zahlen?

Ich wurde von einem Freund für ein Fotoshooting 'angeheuert' und kann ihm nun dafür 500 Euro plus 120 Euro Kilometergeld in Rechnung stellen. Das war nur ein einmaliger Job, denn ansonsten arbeite ich als Angestellter.

Jetzt frage ich mich ob ich die 620 Euro in der Steuererklärung angeben muss und dafür Steuern anfallen ...

Kann mir jemand dazu Auskunft geben?

...zur Frage

Vollzeitjob und Kleingewerbe - Hilfe!?

Ich hab ein Kleingewerbe ( arbeite als Texterin ) und bin seit zwei Monaten fest eingestellt also Vollzeit. Wie läuft das Ganze nun ab? Wie wird es versteuert? Muss ich die Einkünfte vom Kleingewerbe ( etwa 400,-€ ) am Ende des Jahres nur in der Steuererklärung angeben oder?? Davor war ich immer unter der 365,-€ Grenze mit meinem Kleingewerbe und musste auch nicht viel, außer die Rechnungen und Einnahmen angeben. krankenversichert und alles, bin ich ja über meinem normalen Job.

...zur Frage

Unterhalt als Einkünfte angeben

Hallo,

ich bekomme von meinem Exmann Unterhalt für mein eines Kind.

Muss ich diesen in der Steuererklärung angeben?

...zur Frage

Ist es Schlimm, wenn ich bei einem Finanzierungsantrag, ausversehen Netto- und Nebeneinküfte zusammen als Nettoeinkünfte angegeben habe?

Hallo zusammen,

ich habe gestern einen Finanzierungsantrag ausgefüllt und dabei wohl ein Feld für Nebeneinkünfte übersehen.... Also habe ich mein Kindergeld und Nettogehalt addiert in das Nettogehalt-Feld eingetragen. Ich hab es wirklich nicht gesehn... Jetzt hab ich das Thema Online-Ident fertig und die Finanzierung wurde genehmigt. Jetzt muss ich nur nich den unterschriebenen Finanzierungsvertrag mit meinem letzten Gehaltsnachweis zu denen schicken (Commerz Finanz). Ist das ein Problem? Bzw. denke schon dass das ein Problem ist, aber wie ändere ich das jetzt? - SupportHotline komme ich nicht rein, weil ich noch keine Nummer dafür habe....

...zur Frage

Einkünfte aus Midijob (Gleitzone) in Steuererklärung angeben?

Hallo zusammen,

ich beziehe Einkünfte aus einem sogenannten Midijob, über 450,00 EUR, zahle SV, ist ja per Gesetz so geregelt, habe auf der Lohnsteuerkarte Steuerklasse IV, bei mir fällt demzufolge auch keine Lohnsteuer an. Muss ich diese Einkünfte zusammen mit denen meines Mannes in der Einkommensteuererklärung angeben oder entfällt das, da auch keine Lohnsteuer abgeführt wurde? Oder spielt das keine Rolle, Einkünfte sind Einkünfte und sind einzutragen und das Finanzamt entscheidet letztendlich, was davon versteuert wird? Ich hoffe, ich habe mich für euch verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was haltet ihr vom derzeitigen network marketing hype?

Derzeit scheint es ja echt in zu sein. Überall wird Werbung dafür gemacht. Vor allem auf social media wie facebook. Man solle damit einen netten Nebenverdienst ergattern können bis hin zur Selbstständigkeit.

Ganz easy von Zuhause arbeiten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?