Ab welcher Frequenz werden Blutentnahmen bedenklich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du mal vergleichst was bei einer Blutspende abgenommen wird dann musst du dir bestimmt keine Gedanken machen. Das Blut erneuert sich außerdem immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DesmondDescole,

du brauchst dir erstmals keine Sorgen zu machen. Dein Körper bildet immer neues Blut (Plasma und Bestandteile) nach. Außerdem bist du jung, da verkraftet der Körper viel mehr.  Zudem sind die Mengen für Untersuchungen zu gering, als dass sie lebensgefährdend sein sollten, oder bedenklich werden könnten.

Und mit der verstrichenen Zeit zwischen August und jetzt hast du sicherlich das entommene Blut längst ausgeglichen.

(Anders bei Blutspenden, wo viel mehr Blut "abgezapft" wird, da sollte man den Körper genügend Zeit geben, sich davon zu erholen, so 2-3 Monate.)

Falls Du dich trotzdem "wappnen" willst: genügend trinken und normal und ausgewogen essen, dann hat dein Körper auch keine Probleme, die Blutproberöhrchen zu füllen.

LG, Porre

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte kein Problem sein. Beim Blutspenden gibt man viel höhere Mengen an Blut ab ohne irgendeinen Schaden deswegen zu haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest jetzt nicht jeden Tag Blutspenden gehen...

Aber die 3 kleinen Blutabnahmen sind völlig unbedenklich. Es ist nur eine kleine Menge und dein Körper gleicht das innerhalb eines Tages wieder aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ist total unbedenklich. Eine Blutabnahme ist schließlich keine Blutspende. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig unbedenklich, bei einer Blutentnahme werden nur wenige Mililiter entnommen. Der Körper hat sie nach einem guten Frühstück wieder aufgefüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, das ist überhaupt kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich kann dich beruhigen, denn eine weitere Blutabnahme ist nicht gefährlich. Theotretisch kann man 1x pro Monat Blut spenden gehen, und das ist dann deutlich mehr als nur eine Spritze voll. Also sei unbesorgt!

Wenn ich dich nicht beruhigen konnte, frag einfach deinen Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blutentnahmen zur Diagnostik - egal wie viele - sind völlig unbedenklich. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es der Arzt empfohlen hat, dann weiß ich nicht warum Du noch fragst! Und wenn Du mit Frequenz die Häufigkeit der Blutentnahmen meinst (ich würde den Ausdruck nur im Funk- und Elektrowesen verwenden): Du wirst ja nicht gerade an Blutarmut leiden und selbst dann ist kaum Gefahr für dich! Übrigens gratuliere ich Dir als 16-Jährigem zu deiner Rechtschreibung. Wohltuend, bei dem Geschreibsel das man hier oft lesen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?