Ab welcher Dosierung ist Kupfersulfat Pentahydrat giftig?

1 Antwort

Hey, ich muss ein Chemieprojekt in der Schule über giftige Chemikalien machen und eine davon ist Kupfersulfat Pentahydrat.

Kupfersulfat ist nicht Giftig (T), sondern Gesundheitsschädlich (Xn) und Umweltgefährlich (N).

Ab welcher Dosis ist Kupfersulfat Pentahydrat tödlich? (Steht oben und ist am wichtigsten)

Für welchen Organismus? Algen, Wasserflöhe oder den Menschen?

Ändert sich die Wirkung (in Frage 1 genannt), wenn man Kupfersulfat Pentahydrat in Wasser löst?

Solange Du keinen sehr großen Kristall züchtest und diesen aus großer Höhe fallen läßt ist Kupfersulfat nur in gelöster Form schädlich.

Ist Kupfersulfat, was auf vielen Internetseiten stand, dasselbe wie Kupfersulfat Pentahydrat und damit nur eine Abkürzung?

Wenn nur Kupfersulfat dasteht ist fast immer das Kuopfer(II)-sulfat-Pentahydrat gemeint. Es gibt auch kristallwasserfreie und -ärmere Stoffe.

In welchem Laden kann man als minderjähriger Rezeptfrei und ohne Personalausweis, Waffenschein - :-) - etc. diese Chemikalie kaufen? Nicht übers Internet, sondern so.

Poolchemie als Algizid.

Danke für deine Antwort! "Poolchemie als Algizid", was ist das? Was ist der Unterschied zwischen Kupfer(II)-sulfat-Pentahydrat und Kupfersulfat Pentahydrat? Wenn der Unterschied in der Zusammensetzung liegt, dann brauchst du darauf nicht zu antworten, das verstehen ich so wie so nicht. :-)

Ja, der Wortlaut meiner Lehrerin war auch "Schädliche Chemikalien" und nicht giftige, ich dachte, das wäre das gleiche. :-o

Ob es für Menschen giftig ist. Und nein, ich habe nicht vor Kristalle zu züchten, das habe ich schon vor Jahren aufgegeben. :-)

0
@KITN13

"Poolchemie als Algizid", was ist das?

Im Pool wird Kupfersulfat eingesetzt, um Algenwachstum zu verhindern. Das kann es besser als Chlor oder Aktivsauerstoff, daher braucht man bei der Kombination insgesamt weniger Chemikalien.

Was ist der Unterschied zwischen Kupfer(II)-sulfat-Pentahydrat und Kupfersulfat Pentahydrat?

Das erste ist der korrekte Name.

Wenn der Unterschied in der Zusammensetzung liegt, dann brauchst du darauf nicht zu antworten, das verstehen ich so wie so nicht. :-)

Naja, es gibt auch Kupfer(I)-sulfat, davon aber keine wässrige Lösung.

Ja, der Wortlaut meiner Lehrerin war auch "Schädliche Chemikalien" und nicht giftige, ich dachte, das wäre das gleiche. :-o

Schau Dir mal de.wikipedia.org/wiki/Gefahrstoff an.

Ob es für Menschen giftig ist.

Zur Einführung: www.ifau.org/trinkwasser/smetalltwinfo-uebersicht.htm#kupfer

0

Sry, mein PC spackt... I:-/

0

Getrocknete Ligusterbeeren?

Hallo Leute, ich habe aus Spaß mal Ligusterbeeren getrocknet, auseinander genommen und die Kerne und Haut mit dem Mörser zerkleinert. Jetzt zu meiner Frage sind getrocknete und zerkleinerte Ligusterbeeren immer noch Giftig oder verlieren sie ihre Wirkung?

Danke schon mal im voraus LG Skrollan1.

...zur Frage

Was ist gefährlich für kleine Kinder

Hallo mein kleiner Sohn ist gerade in der Phase wo man alles in den Mund nimmt! Deshalb wollte ich fragen was sehr giftig sein kann für kleine Kinder! Wäre gut zu wissen dann kann ich das giftige Zeug wegstellen. Und was könnte sogar tödlich enden?

...zur Frage

Giftige (tödliche) Pflanzen/Beeren in Deutschland

Hallo :) Ich wüsste gerne, welche Pflanzen oder Beeren, die in Deutschland zu finden sind, hochgiftig sind. Ich möchte nämlich einfach mal in unseren Wäldern campen gehen und versuchen mich da möglichst von eben diesen zu ernähren. Worauf muss ich besonders achten?

...zur Frage

ab wann ist man keine jungfrau mehr? etwa nach geschlechtsverkehr

ab wann ist man keine jungfrau mehr , etwa nach geschlechtsverkehr ?

...zur Frage

Sorge um kranken Hund

Hallo Community, ich habe einen kleinen 3-jährigen Mischlingsrüden. Im Juli dieses Jahres bekam er völlig unerwartet seine ersten epileptischen Anfälle. Es war schrecklich. Wir haben ihn sofort in einer Tierklinik und in den folgenden Wochen bei 2 verschiedenen Tierärzten vorgestellt. Man hat viele Blutuntersuchungen gemacht, aber ohne Ergebnis. Auf Anraten der Ärzte wurde kein MRT durchgeführt, da ein Tumor auf Grund des ansonsten sehr guten Allgemeinzustandes und des Alters im Prinzip ausgeschlossen werden kann. Nach der 2. Anfallswelle einige Wochen später wurden ihm Luminaletten verordnet. Dank dieser Medizin ging es ihm in dieser Zeit gut, welches auch ein Zeichen dafür ist, dass es kein Tumor sein kann. Da wirken die Medikamente nämlich nicht. Seit Kurzem sollten wir nun die Dosis verringern und gestern kam es dann erneut zu einem Anfall. Nach Rücksprache mit dem Arzt bekommt er nun wieder die hohe Anfangsdosis. Im Gegensatz zu den ersten Anfällen (minutenlange Krämpfe, Bewusstlosigkeit, danach völlige stundenlange Desorientiertheit) war der gestrige Anfall weniger schwer und trotzdem bin ich nun völlig hilflos. Ich habe große Angst, dass das immer wieder kommt und außerdem die hohe Dosierung der Medikamente seine Organe zerstört. Aber ohne die Medikamente ist ein normales Hundeleben nicht möglich. Er hatte anfangs innerhalb von 24 Stunden bis zu 8 schwere Anfälle pro Tag, die laut Aussage des Arztes hätten tödlich enden können. Trotz der Medikamente ist mein Kleiner fit und überhaupt nicht schläfrig. Meine Frage ist nun: Hat irgendwer Erfahrung mit Epilepsie bei seinem Hund und kann mir Ratschläge geben? Meine ganze Familie ist in großer Sorge und hofft dass wir noch weitere wunderbare Jahre mit unserem Schatz verbringen können. Vielen, lieben Dank vorab für eure Antworten! LG

...zur Frage

Welche haushaltsmittel sind giftig, ätzend, und/oder tödlich?

Frage steht oben=)

Ich ahbe bereits (für eine Hausarbeit) quecksilber, frostschutzmittel, einige Kleber.

Welche gibt es sonst noch?

LG Stagona

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?