Ab welchen Zeitpunkt entscheidet es sich bei der Entwicklung eines Menschen (Kindes) , ob er ein gutes oder schlechtes Gdächtnis später mal hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also aus meiner eigenen Beobachtung würde ich sagen, einen Teil machen die Gene.

Ich und meine Schwester sind unter gleichen Bedingungen aufgewachsen, ich lerne aber deutlich leichter als sie (Gedächnis+Auffassungsgabe). Mein Vater zeichnet sich auch eher durch schnelles Lernen/Verstehen/Merken aus, da könnte es herkommen, wärend meine Mutter eher langsam lernt.

Die Gene einerseits und die Erziehung andererseits. Stell Dir vor, Deine Eltern sind Hartz4 (ja pauschalisiert 😜) und Du wächst jedoch bei Leuten auf, die Dir von Anfang an Privatlehrer zur Verfügung stellen. Glaubst Du nicht auch, dass das Ergebnis nach 18 Jahren anders ausshen wird?

Gedächtnis muss man trainieren, das gilt für alle Menschen.

Ich glaube nicht, dass das sehr viel mit den Genen zu tun hat.

lg Lilo

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung + Ausbildung

Was möchtest Du wissen?