Ab welchen Punkt kann Eifersucht eine Beziehung oder Ehe zerstören?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für mich beginnt Eifersucht eine Beziehung kaputt zu machen, ab dem Zeitpunkt, ab dem sie existiert.

Wenn man nicht vertraut, ist die Beziehung Mist.

Wenn man dann auch noch anfängt, zu kontrollieren, hat man ein ernsthaftes Problem.

Das ist aber nicht das Problem des Herren, sondern von dem Mädel. Er sollte ihr ganz klar sagen, dass er sich von ihr nicht veralbern lässt. Das verletzt ihn ja sicher auch, dass sie ihm so wenig vertraut. Er sollte das nicht mit sich machen lassen.

"Vertrau mir, oder das wars." so und nicht anders. Wenn er deswegen seinen Job verliert, kann er gegen die Kündigung klagen, immerhin ist sowas kein Kündigungsgrund. Auf der Anderen Seite kann er sich dann ja auch glücklich schätzen, dass er da weg kommt, von der eifersüchtigen Frau und ihrem Vater, der das Prinzesschen dabei auch noch unterstützt.

Ob Eifersucht die Beziehung zerstört, kommt halt darauf an, wie hoch die Toleranzgrenze für Eifersucht ist. Ich persönlich denke mir, man kann sich doch so unmöglich wohlfühlen.

Ich wäre mal fast mit jemandem zusammengekommen, der eifersüchtig war, weil er mal betrogen worden ist und seitdem ein schlechtes Frauenbild hat und keiner Frau mehr traut. Mein jetziger Freund ist gar nicht eifersüchtig und das ist wie eine Erlösung nach dem anderen Kerl. :D

Ich fände es ehrlich gesagt schlimmer, unterstellt zu kriegen, dass ich fremgehe, als wenn mein Freund fremdgeht. Bei Eifersucht würde ich sofort Schluss machen. Auch schon bei deutlich "milderen" Sachen als dem was deine Freundin da abzieht.

Außerdem bringt Eifersucht gar nichts. Wenn der andere fremdgehen will, lässt er sich das doch nicht ausreden. UND dann bringt es auch nichts, das verhindern zu wollen, denn wenn der andere den Willen dazu hat, ist es doch sowieso schon zu spät, egal ob er es schon getan hat oder nicht. Es fördert das Fremdgehen eher noch, weil man selbst sich als unsicher darstellt und den anderen vielleicht erst auf solche Gedanken bringt.

Es muss doch auch ein ganzschöner Stress sein, den anderen dauernd nachzuforschen und sich ständig mit so negativen Gedanken zu befassen. Wenn man das freiwillig macht, muss man doch ganzschön verzweifelt sein. Ich wär lieber Single, als mir so was anzutun. Wieso macht man Schluss, wenn einer fremdgeht? - Eben weil man ihm dann nicht mehr vertrauen kann. Aber wenn man ihm doch schon von vornherein nicht vertrauen kann...? Dann sehe ich ehrlich gesagt keinen Sinn in einer Beziehung.

Ich glaube deine Freundin hat ein starkes Problem mit ihrem Selbstwert. Ich an deiner Stelle würde ihr raten, die Beziehung zu beenden und erst mal mit sich selber ins Reine zu kommen. Ich denke, eifersüchtige Menschen sind nicht in der Lage, zu verstehen, dass jemand Gefühle für sie hat und dass er SIE will und niemand anderes. Dadurch sind sie eigentlich noch nicht so weit für eine Beziehung. (Oder es ist, weil ihr Freund sie wirklich nicht liebt).

Für MICH wäre diese Art der Beziehung schon kaputt!

Aber solange der Freund es ok findet und sogar mit seinen Erzählungen noch provoziert scheinen die beiden es ja toll zu finden...

KleineMaus1606 30.11.2016, 16:56

Er provoziert sie nicht.Er sagt nur wie sein Tag war und wenn er fröhlich von der Arbeit kommt dann steigert sie sich hin was hinein. Schließlich stehen ja auch mal alleinstehende Frauen vor ihn und sind dankbar für seine Hilfe und dann kommt der Punkt wo sie sich so in der Eifersucht hinein steigt das sich die frauen an ihrem freund rein machen

1
Repwf 30.11.2016, 19:31
@KleineMaus1606

Und da er weiß wie sie ist könnte er es auch doch durchaus verkneifen von jungen, netten, alleinstehenden Frauen zu erzählen... 

0

Jop. Eifersucht kann in dem Ausmaße die Beziehung zerstören. Vor allem weil er merkt, dass sie ihm seiner Freiheit beraubt. Und das kann schnell dazu führen, dass er sich ein Mädl sucht das ihm seine Freiheiten lässt und ihm auch vertraut.

Ich würde mir eher Gedanken machen, wieso er den Schmarn mit dem Praktikum und so mit macht.

Das geht definitiv zu weit. Ein Grundvertrauen muss in jeder Beziehung vorhanden sein. Dass sie da ein bisschen eifersüchtig ist, ist ja verständlich aber dann muss man eben mal die Zähne zusammen beißen und sich zusammen reißen.

Mich wundert, dass ihr Freund das überhaupt mit macht.

Was ich an deiner Geschichte nicht verstehe, ist, wann die Freundin Zeit hat, ihren Elektriker zu begleiten. Deiner etwas ungelenken Formulierung nach arbeitet sie doch als "Tippse" in dem Betrieb. Muss sie da nicht an ihrem Arbeitsplatz sitzen, falls was zu tippsen ist?

KleineMaus1606 30.11.2016, 16:50

Sie arbeitet in dem Betrieb von Ihrem Vater und der erlaubt ihr das dann weil das seine kleine Prinzessin ist.Die Büroarbeit macht dann ihre Mutter da das ein Familienbetrieb ist

0
Schuhu 30.11.2016, 16:53
@KleineMaus1606

Und wieso lässt der Vater denn den Freund seiner Prinzessin zu netten Damen fahren? Der könnte doch einen Kollegen schicken, Prinzesschen im Büro behalten und den Freund zu den alten Weibern schicken, die dem Elektriker nicht gefährlich werden können. Deine Geschichte hat nun mal ein paar Macken, so dass man den Wahrheitsgehalt durchaus in Zweifel ziehen kann.

2
MaraMiez 30.11.2016, 16:57
@Schuhu

Woher soll man denn wissen, wer da beim Kunden die Türe auf macht? Du bist ja lustig.

0
Schuhu 30.11.2016, 17:00
@MaraMiez

Na, irgendwer nimmt doch die Aufträge von irgendwem entgegen. Da hört man doch, ob ein Mann oder eine Frau, jemand Altes oder Junges spricht. Außerdem werden ja auch Stammkunden darunter sein, die der Chef längst kennt.

Aber tröste dich, trotz der Löcher, die deine Geschichte nun einmal hat, scheinen viele sie ja für bare Münze zu nehmen.

2
KleineMaus1606 30.11.2016, 17:04
@Schuhu

Das ist aber leider wahr!

Weshalb wiso der Vater meiner Freundin das nicht anders regelt das weiß ich ja nicht.Habe nur das geschrieben was ich auch weiss und mitbekomme.

Wenn das nach meiner Freundin gehen würde dann dürfte ihr freund zu keiner Frau fahren weil sie in jeder Frau eine Gefahr sieht und nur nach männliche Kunden.Aber die meistens Männer versuchen das ja erst so zu reparieren auch wenn die sich der gefahr bewusst sind.so ist jedenfalls mein Freund der holt erst beim zweiten mal einen Profi 

0
MaraMiez 30.11.2016, 17:06
@Schuhu

Och da wär man bei uns aber angearscht. Mein Mann macht alle Termine, aber ich bin dann zu Hause...na sowas.

So einem verhalten sollte man nicht entgegenkommen. Kein bisschen. Job ist Job. Dass man zu Kunden, männlich, weiblich, jung, alt usw. freundlich ist, ist selbstverständlich. Dass man der Freundin erzählt, wie der Tag so war, auch. Wenn er nichts mehr erzählen würde, würd sie noch eifersüchtiger werden, wenn das überhaupt geht. Wenn sie das nicht trennen kann, wieso sollte das dann sein Problem sein?

1
KleineMaus1606 30.11.2016, 17:08
@KleineMaus1606

Da hat MaraMitz recht!Ich rufe auch mal beim Elektriker an und dann ist mein Freund zu Hause oder andersrum. Es hängt ja auch davon ab wie man arbeiten muss.Meistens ist immer mein Freund da obwohl ich den Auftrag auf dem Weg gegeben habe 

0

Das ist so Megakrank... aber der wird es schon noch merken was deine Freundin mit ihm macht, ich kann blos lachen... tut mir leid   :-D

Was möchtest Du wissen?