Ab welchen Betrag muss man sich bei einer Einzahlung auf ein fremdes Konto ausweisen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wegen gesetzlicher Vorgaben (Geldwäschegesetz) kann die Bank jederzeit von dir verlangen das du deinen Ausweis vorzeigen musst. Es besteht eine Identifizierungspflicht und ab einer Betragsgrenze muss überprüft werden ob dein Name im Zusammenhang mit Terrorismus- oder Verbrechensfinanzierung steht.

In der Regel sind solche Bareinzahlungen zugunsten Konten Dritter aber sehr teuer, weswegen ich die Sinnhaftigkeit grundsätzlich in Frage stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei jedem Betrag, denn inzwischen führt keine Bank mehr anonyme Einzahlungen durch - bzw sie sagen, dass Du das Geld erst auf dein GiroKonto einzahlen sollst um dann eine normale Überweisung durchfzuühren. Wenn Du bei der Bank kein Konto hast, dann schicken sie dich weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 10.000 € (lt. Gesetz) immer, bei vielen Instituten auch früher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bargeld kannst Du nur auf Dein eigenes Konto einzahlen, Du Komiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
oreo171 16.02.2016, 21:50

Ne eben nicht ? Mann kann auch wenn mann die kontonummer des Empfängers hat kann mann auch auf dessen konto einzahlen

0
DonkeyDerby 16.02.2016, 22:11
@oreo171

Kannst es ja gerne probieren. In Deutschland geht das jedenfalls nicht.

0

Was möchtest Du wissen?