Ab welchem Zeitpunkt kann ich Wohngeld beantragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wohngeldberechtigt ist nur der Mieter oder Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum, d. h. wenn du nicht Partner eines Mietvertrages ist, bekommst du kein Wohngeld. In deinem konkreten Fall ist es dann noch erforderlich, dass dein Freund und du euch zu einer Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft bekennt. In diesem Fall, werdet ihr dann nämlich zusammen berechnet. Ob sich (wegen des Erwerbseinkommens deines Freundes) ein Wohngeldanspruch für euch beide errechnet, bleibt dabei abzuwarten.

Wenn ihr euch nicht zu einer Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft bekennt (was innerhalb des ersten Jahres nach Einzug und ohne, dass Kinder im Haushalt leben durchaus eine Möglichkeit wäre), wirst du  als ein eigenständiger Haushalt betrachtet (wenn du Mieter der Wohnung bist). Mit dem Ergebnis, dass § 20 Abs. 2 WoGG auf dich zutrifft. Auf Haushalte, zu denen ausschließlich Personen erhören, die dem Grunde nach Anspruch auf BAföG oder BAB haben, ist das Wohngeldgesetz nicht anzuwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bzw.dein Freund musst schon Mieter / Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum sein,es muss also zumindest ein unterschriebener Mietvertrag vorliegen und es muss Miete gezahlt werden !

Würdest du Mieterin der Wohnung sein,dann könntest auch nur du den Antrag stellen,da du aber Studentin bist würdest du nur gemeinsam evtl.mit deinem Freund zusammen einen Anspruch auf Wohngeld haben.

Denn wenn du dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - oder - BAB - hast,dann würdest du alleine ohne deinem Freund,der dann dem Grunde nach keinen Anspruch auf Bafög - oder - BAB - haben darf,keinen Anspruch auf Wohngeld haben.

Den könntest du außer dieser Voraussetzung dann auch haben,wenn du ein eigenes Kind hättest,alleine mit ihm wohnen würdest und es auch dem Grunde nach keinen Anspruch auf Bafög - oder - BAB - hätte.

Hast du also dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - dann kannst du nur als so genannte Einstehensgemeinschaft mit deinem Freund zusammen evtl.Wohngeld beziehen,es wird also das Gesamteinkommen zur Berechnung angesetzt.

Ob dann ein Anspruch besteht wird die Berechnung zeigen,ihr könnt euch ja schon mal einen kostenlosen Rechner für das Wohngeld suchen und einen evtl.Anspruch berechnen lassen,nicht das es dann ein böses Erwachen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber nicht den Zeitpunkt ab wann ich dies beantragen kann.

Du musst einen Mietvertrag vorweisen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beantragung erst möglich, wenn ein Mietvertrag vorliegt, also nicht vorab.

Außerdem: nicht das Einzeleinkommen ist entscheidend, sondern das "Haushaltseinkommen", die Angemessenheit der Wohnung und die Miethöhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal ist bei einer Partnerschaft dein Partner für dich verantwortlich und erst wenn seine Leistungsfähigkeit nicht genügt und von deiner Seite keine Ansprüche an Eltern, Unterhalt, Bafög, Waisenrente etc. bestehen kommt das Wohngeld unter Umständen zum Tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst den Mietvertrag dazu. Oder den Untermietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?