Ab welchem Zeitp. wird dem Kläger Einsicht in die gerichtlichen Unterlagen (Aussagen etc.) gewährt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der kläger bekommt nach dem urteil die urteilsbegründung ..in die Verfahrensakte bekommt nur ein anwalt einblick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samsom
16.03.2012, 15:55

Danke. Das ist für mich insofern interessant, da mir jemand geschrieben hat, er habe nun Einsicht in alle Unterlagen erhalten. Das Wort Gerichtsunterlagen fiel nicht direkt. (Zitat: "Was das Gerichtsverfahren betrifft, so hatte ich nun Einsicht in alle Unterlagen") Aus diesen Unterlagen sei die Handlungweise des Täters bzw. der Tathergang aus seiner Sicht, hervorgegangen. Dadurch seien Details zum Ausdruck gekommen, die dem Opfer (Kläger) nicht mehr bewusst waren. Es geht mir hier um die Glaubwürdigkeit der Person. Denn das würde bedeuten, dass sich der Täter mit seiner Aussage zusätzlich belastet hat. Und das Einsicht in extreme Aussagen des Täters gewährt wurden.

Kann es sein, dass eine solche Einsicht durch den vertretenden Anwalt ermöglicht wird?

0

Straf- oder Tivilsaache ???

In Strafsachen gibt es keine "Kläger".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?