Ab welchem Schuljahr beginnt in der Schule der Religionsunterricht und ab wann kann man seine Kinder abmelden?

12 Antworten

Kann ich dir nicht sagen, da der Unterricht in jedem Bundesland anders geregelt ist.

Aber mal Grundsätzlich: Mit der Strategie, dein Kind zwanghaft von Religion fernzuhalten, erreichst du das genaue Gegenteil. Wenn du nicht willst, daß dein Kind in einen Glauben hineinwächst, erklärte ihm, warum es aus deiner Sicht besser ist, nicht gläubig zu sein. Die Entscheidung wird es am Ende ohnehin für sich treffen.

erstens ist es nicht mein Kind, zweitens geht es um das Gegenteil: Kinder vom Zwang zu religiösen Handlungen zu schützen und einen Unterricht besuchen zu müssen, der das erklärte Ziel hat, religiöse Menschen zu schaffen. Da ist es notwendig, dass Eltern gleich am Anfang einen Riegel vorschieben.

1
@dediserti

Und genau das treibt die Kinder zur Religion! Es ist wie bei allem: Die Früchte des Verbotenen.

Und so ganz nebenbei: Die Inhalte von Religion und Ethik sind so ziemlich die gleichen.

0
@tryanswer


Pest oder Cholera: Erziehung zur Religion oder Reiz des Verbotenen? Man kann den Schutz vor staatlich legitimierter religiöser Gehirnwäsche deshalb nicht aufgeben. Besser, wenn die Kinder verstehen, dass sie vor der Abrichtung zur Gottesfurcht geschützt werden müssen.

0
@dediserti

Ich würde viel mehr sagen, die Kinder müssen vor Fundamentalisten, wie z.B. dir, geschützt werden.

0

Die Kinder bekommen in den Klassen ja am Anfang eines Schuljahres immer einen Stundenplan. Da müßtest du dann mal schauen was da so drauf steht. Und meist ist am Anfang eines neuen Schuljahres auch eine Elternversammlung. Da könnte man dann alle Fragen die man hat stellen und solche Dinge klären. 

Hallo!

Religionsunterricht (katholisch oder evangelisch) gibt es in Deutschland ab der ersten Klasse, abmelden kann man sich ab dem 14. Lebensjahr und ohne Zustimmung der Eltern selber. Dazu muss man nur ein formloses Schriftstück aufsetzen, in dem man "aus Glaubens- und Gewissensgründen" austritt. So habe ich das damals auch gemacht, da diktierte die Sekretärin mir sogar den Wortlaut^^

Als Ersatz hätte ich Ethikunterricht bekommen, da außer mir aber nur noch ein Mädchen ausgetreten ist, kam keine Ethik-Klasse zustande & wir hatten somit eine Freistunde.

Findet ihr es richtig, dass Kinder bereits im jüngsten Alter in eine Religion "gesteckt" werden?

Wie findet ihr es eigentlich, dass unmündige Kinder getauft werden und dass im Kindergarten und der Grundschule bereits Religionsunterricht stattfindet?

Sollte man es nicht jedem Menschen selbst überlassen, im mündigen Alter sich für eine Religion entscheiden zu können oder eben nicht?

Sollte Religionsunterricht aus Schule und Kindergarten verschwinden? Schließlich halten die SPD, der Schützenverein und die Feuerwehr ja auch keinen Unterricht in der Schule ab, um Mitglieder zu gewinnen.

...zur Frage

Kinder vom Religionsunterricht befreien?

Okay hier meine Frage: Dürfen atheistische Eltern ihre Kinder vom Religionsunterricht in der Grundschule befreien lassen um sie z.B. vor Geschichten wie der Opferung Isaacs (die ja eindeutig das willenlose Gehorchen einer höheren Macht vorschreibt) zu bewahren ? Erziehung ist Elternsache und der Religionsunterricht erzieht mehr als jedes andere Fach nach Werten, die denen der Eltern nicht unbedingt entsprechen.

...zur Frage

Brauche Eure Meinung zur 2 Fragen?

Hallo

Ich habe in Religion eine Hausaufgabe bekommen wo wir Text, Stichpunkte schreiben sollen zu 2 Fragen, dabei sollen wir Verwandte, Leute oder bekannten kreis oder sonst wo wir wollen Leute fragen was die darüber denken. Da dachte ich mir ich versuch mal hier.

Die erste Frage lautet: Wie ist der Zustand unserer Welt? Was müsste man machen damit es sich verbessert? Was darf nicht passieren damit es sich verschlechtert?

Die zweite Frage lautet: Was sind bzw. könnten die Aufgaben der Menschen sein?

Ich weiß das ich es selbst machen soll aber ich soll auch andere Leute dessen Meinung einholen um zu vergleichen wie sie denken etc. Tut mir deshalb leid das ich hier euch die Frage stelle und hoffe ihr könnt mir eure Meinung dazu geben.

Danke im voraus Danke!

...zur Frage

Note für den Religionsunterricht an der Grundschule

Hallo,

wir (ganze Familie) gehören keiner Kirche/Glaubensgemeinschaft an. Unsere Kinder gehen nun zur Grundschule (in Niedersachsen) und müssen dort am Religionsunterricht teilnehmen, da es mangels ausreichendem Interesse nicht das Ausweichfach Normen und Werte gibt.

Ich habe grundsätzlich nichs dagegen, dass unsere Kinder Religionen kennen lernen, bezweifle aber den Sinn von Schulnoten in diesem Fach. Gibt es eine Möglichkeit in Niedersachsen Kinder von der Benotung frei zu stellen, so dass evtl. nur "teilgenommen" im Zeugnis steht, wobei ich auch auf diesen Vermerk verzichten könnte?

...zur Frage

Rheinland Pfalz: Sich vom Religionsunterricht abmelden?

Hallo, wenn ich mich vom Religionsunterricht in meiner Schule abmelde, muss ich dann zwangsläufig in Ethik gehen, oder ginge es theoretisch auch, dass ich dann einfach weniger Schule hätte?
Ich bin 17 und gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums, in Rheinland-Pfalz.
Danke für eure Antworten

...zur Frage

Religionsarbeitsauftrag, Kann jemand bitte helfen und lösen?

Hallo,

ich muss bis morgen o. Donnerstag folgenden Arbeitsauftrag fertigstellen der 40% der Gesamtnote zählt. Ich habe jedoch relativ wenig Ahnung davon bzw. blicke dabei einfach nicht durch.

Ich hab das ganze mal hier hochgeladen:

https://imgur.com/a/ZAwCe


Wär lieb wenn jemand helfen und die 2 Aufgaben lösen könnte bitte =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?