Ab welchem Punkt kann ich Stalking anzeigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Stalking kann angezeigt werden, solabd der Verdacht besteht, dass die Tatbestandsvoraussetzungen erfüllt sein könnten - also jetzt, deiner Beschreibung nach.

Die Frage ist dann, ob der Staatsanwalt die Straftat tatsächlich als gegeben ansieht. Wie Doolido schon geschrieben hat, sind einige Voraussetzungen erfüllt, allerdings muss es zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung der Lebensgestaltung gekommen sein. Das ist gar nicht so einfach, weil das bedeutet, dass du deine Telefonnummer ändern oder umziehen musstest, oder sonst irgendwie dein Leben in gravierender Weise umstellen musstest. Unterm Strich ist es relativ schwierig, jemanden wegen Stalking dranzukriegen.

Was den Balkon angeht, ist allerdings schon eine Straftat erfüllt - Hausfriedensbruch. Der Balkon gehört zur Wohnung und sofern derjenige weiß, dass seine Anwesenheit dort nicht erwünscht ist, erfüllt er den Tatbestand.

Meld das bei der Polizei oder geh zu einem Rechtsanwalt (der kann dich dann erstmal beraten und alles weitere einleiten), denn das mit deinem Freund kann wirklich nicht so weiter gehen. Viel Glück!

Gegen sms-Terror und Klingeln gibts keine Anzeige, das kannst du nicht anzeigen. Du kannst allerdings eine einstweilige Verfügung erwirken, dass er sich deinem Haus und dir auf 100 Meter nicht nähern darf und nicht anrufen. Verstößt er dann gegen diese Verfügung, begeht er eine Straftat, die ihn mehrere tausend Euro oder Gefängnisstrafe kosten kann.

Gegen das Eindringen auf den Balkon kannst du eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch stellen.

Gegen die Selbstmorddrohungen kannst du den sozialpsychiatrischen Dienst einschalten, die seine Selbstmordgefährdung durch einen Arzt einschätzen lassen. Sollte er selbstmordgefährdet auf den Arzt wirken, wird eine Einweisung angeordnet (mit Gerichtsurteil, falls er nicht zustimmt). Stellen sie keine Selbstmordgefährdung fest, brauchte dir einfach keinen Kopf mehr machen.

Gegen sms-Terror und Klingeln gibts keine Anzeige, das kannst du nicht anzeigen.

Das ist falsch, denn gemäß §238 StGB stellt dies eine Straftat dar.

§238 StGB Nachstellung

Wer einem Menschen unbefugt nachstellt, indem er beharrlich unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu ihm herzustellen versucht und dadurch seine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

0

Du kannst deinen Ex-Freund wegen Nachstellung anzeigen, denn gemäß §238 StGB ist das eine Straftat. Folgende Absätze sind (laut deiner Aussagen) bereits eingetroffen:

§238 StGB Nachstellung

Wer einem Menschen unbefugt nachstellt, indem er beharrlich...

...seine räumliche Nähe aufsucht,

...unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu ihm herzustellen versucht,

...ihn mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit seiner selbst oder einer ihm nahe stehenden Person bedroht oder

...eine andere vergleichbare Handlung vornimmt

und dadurch seine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Sofort zur Polizei gehen. Der Mann ist offensichtlich psychisch krank und hoch gefährlich.

Das reicht schon für eine anzeige.Aber mach doch noch ein paae fotos.dann hast Du beweismittel.

Was möchtest Du wissen?