Ab welchem Monat sollte mit dem trinken aufhören, bzw welche folgen habe ich zu erwatren, wenn ich es einfach lasse?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft ist von den zwei
Alternativen "Mutter trinkt weiter" und "Mutter hört sofort auf" IMMER
die letztere für das Kind besser.

Klar, wenn man erst mit Einsetzen der Geburtswehen das Trinken sein lässt, hilft das vergleichweise wenig; aber immer noch, da wenn das Kind zu sehr
alkoholisiert ist, sein Körper nicht mehr so leistungsfähig ist (ein Erwachsener mit 1,0 Promille wird die 100 m auch etwas langsamer rennen
als wenn er nüchtern wäre), womit eventuelle Geburtskomplikationen durch
den Alkohol verschlimmert werden können.

Kann medizinsich sogar Sinn machen, wenn eine Frau gerade ordentlich was Intus hat und grade die Geburtswehen einsetzen, wenn sie sich durch
Finger in den Hals stecken sofort zum Kotzen bringt (abhängig davon, wie
viel sie gesoffen hat und wie viel davon wohl noch im Magen ist und
dann später noch im Blut landet; sinnvoller eventuell auch den Magen
leer zu pumpen).

Also hör bitte, bitte sofort auf!!

Nicht morgen, sondern JETZT; leer ggf. alle alkoholischen Getränke in
deinem Haushalt aus, wenn du glaubst du hast Schwierigkeiten aufzuhören.

Und sprich mit deinem Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol in der Schwangerschaft? Bereits wenn du deinen Kinderwunsch aktiv verfolgst, also schon vor der Befruchtung!

Beim Baby kann Alkohol während der Schwangerschaft unter anderem zu Fehlbildungen und geistiger Beeinträchtigung führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten lassen sie es sofort.
Durch das trinken schaden sie das Kind und es könnte eine Behinderung bekommen im schlimmsten Fall.
Und es wird zwar schwer für sie es zu lassen mit dem trinken glaube ich aber das ist das beste für sie und das Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol ist gar nicht sicher waehend der Schwangerschaft, es ist keine Menge und keine Zeit bekannt, die als sicher einzustufen waere.

Wenn du es allein nicht schaffst, dann wende dich bitte an deinen Arzt, denn Kinder mit Fetalem Alkoholsyndrom haben es nicht leicht und ihre Muetter auch nicht. 

Alkohol kann zu Fehlbildungen fuehren, niedriger Intelligenz und Verhaltesstoerungen, und das sind Probleme, mit denen die Familie das ganze Leben leben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es erstaunlich, dass neuerdings auch männliche Personen schwanger werden.

Ein Hoch auf die moderne Wissenschaft - darauf sollten wir einen trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort mit Beginn der Schwangerschaft. Dass sich die Frage überhaupt stellt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab dem ersten, also sofort, wenn du Bescheid weißt.

Für dich hat das keine Folgen wenn du weitertrinkst. Aber für dein Kind.

Google mal, das Netzt voll davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Profil steht, du seist männlich, und dies ist die erste Frage in deinem frisch eröffneten Profil.

Was soll ein so wenig lustiger Scherz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... das wird gar nichts, denn nach wenigen Tagen kommt die Niere und meckert rum und wenn das Hirn das alles merkt, wird einfach abgeschaltet. Ohne Essen geht länger gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?