Ab welchem Kindesalter kann man nicht mehr von Babyspeck sprechen?

3 Antworten

Mit 12 Jahren ist die Tochter an Anfang oder mitten in der Pubertät, da kann sich noch viel "verwachsen". So war es bei mir nämlich auch, ich war als Kind erst moppelig, und nach der Pubertät hatte ich eine ganz normale Figur. Allerdings sollte Deine Freundin schon auf die Ernährung ihrer Tochter achten und gegebenenfalls mit ihr etwas unternehmen, z. B. gemeinsame sportliche Aktivitäten, um den Pfunden den Kampf anzusagen.

Das ist kein Babyspeck mehr,das ist Übergewicht.Babyspeck wächst sich auch nicht aus.Wie Lottesma schon sagt,Babyspeck verschwindet mit Beginn des Laufens.Deine Freundin sollte auf vernünftige Ernährung und Bewegung der Tochter achten.

:-) Meines Wissens ist der "richtige" Babyspeck das, was sich (bei den meisten Kindern) mit Beginn des Laufens und der viel aktiveren Kleinkindzeit recht schnell "verläuft". Händchen und Füßchen werden "erwachsener", die goldigen Speckringe an den Handgelenken verschwinden usw. Wenn deine Freundin den Zustand ihrer Tochter als Babyspeck bezeichnet, ist das meiner Ansicht nach Schönrederei. Auf jeden Fall stimme ich Schuggi zu, sie sollte wirklich gut drauf achten!

Was möchtest Du wissen?