Ab welchem Jahr sind Eternit-Dacheindeckungen (Berliner Welle usw.) asbestfrei?

2 Antworten

Oben bereits Gesagtes ist korrekt. Allerdings tritt das Asbestproblem erst auf in dem Moment, in dem die Platten "bearbeitet" werden, d.h. zersägt, zerhackt, zerbrochen usw. Solange sie nur so daliegen, passiert nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Erst wenn es ans Ausbauen geht, muss darauf geachtet werden, dass dieser Ausbau von einem hierfür zugelassenen Fachbetrieb und nach den einschlägigen Technischen Regeln für gesundheitsgefährdende Stoffe (TRGS) erfolgt.

Mit Beginn er 80er Jahre wurden die ersten Asbestfreien Produkte entwickelt. Die Umstellung erfolgte dann in diesem Jahrzehnt. Seit 1990/91 werden nur noch asbestfreie Eternitplatten hergestellt. Wenn die Eindeckung aus der Nachbarschaft also über 35 Jahre alt sind, dann gibt es da auch das "Asbestproblem". Ich würde mich mal bei Entsorgungsunternehmen aus deiner Stadt erkundigen, was man machen kann.

Habe ein Eternit Dach, Berliner Welle. Wie lange ist die "Lebensdauer"?

Dach ist 1995 mit Eternit Berliner Welle eingedeckt worden. Bei Überprüfung wurden nun Risse und eintretende Feuchtigkeit festgestellt. Hält ein solches Dach nicht länger als 15 Jahre? Freue mich auf jede Antwort.

...zur Frage

Autocad Kenntnisse für Architekturstudium?

Hi! Ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht und habe mich für Architektur beworben. Ich wollte wissen, ob man Vorkenntnisse in Autocad benötigt oder ob es einem in der Uni beigebracht wird. Ich hab gar keine Ahnung wie man damit umgeht, und würde in Erwägung ziehen, einen Kurs zu belegen um es zu lernen. Wäre dies sinnvoll oder nur eine Geldverschwendung, da man es in der Uni gelehrt bekommt?

...zur Frage

Zukunftsaussichten für Architekten

Ich möchte gerne Architektur studieren, weil mich dieser Studiengang einfach reizt. Aber ich stelle mir auch die Frage, wie die Zukunftsaussichten aussehen. Ich möchte schließlich gut davon leben können, wenn ich es 5 Jahre studieren werde. Wisst ihr wie die Zukunftsaussichten eines Architekten aussehen? Wie groß ist die Nachfrage und in welchem Bereich liegt der Gehalt?

Danke schon mal!:-)

...zur Frage

Wasserquelle neben Haus Bj 1956 Kellerwand feucht?

Hallo

haben unser "traumhaus" gefunden baujahr 56 und sind mit dem verkäufer in der verhandlungsphase.

der verkäufer hat uns bei der besichtigung auch direkt auf eine feuchte wand im keller hingewiesen ... er weiß aber selber nich woher es kommt.

ich war nun nochmal mit einem (fachkundigen) bekannten dort und er hat festgestellt das die feuchte wand wahrscheinlich durch eine kleine wasserquelle kommt die direkt neben dem haus verläuft.

diese wand von außen abzudichten würde für uns leider nicht in frage kommen weil an dieser wand (außen) direkt die garage gebaut wurde und diese somit abgerissen werden müsste und das leider unser finazielles budget sprengen würde.

der putz ist an manchen stellen in diesem kellerraum zwar sehr sandig aber ich denke das es bei diesen alten häusern normal ist ?? ....

das haus ist ja mittlerweile schon ca 60 jahre alt und es sind keine spuren von schimmel oder so zu sehen.

also wir könnten mit dieser feuchten wand leben da es halt nur ein kelleraum und ein stück vom treppenaufgang nach oben ist ....

haben nun auch schon öfter davon gehört das man auch von innen abdichten könnte mit kleinen bohrungen und injektionen .... ???

wir haben aber angst davor das das mauerwerk evtl. irgendwann wegen dieser feuchte an festigkeit verlieren könnte ... oder auch schon hat ... und es dann doch zum abriss der garage oder schlimmeren kommen könnte ...

wer hat erfahrung mit einer solchen situation und kann uns weiterhelfen ...

danke im voraus ;)

...zur Frage

Werd ich einen Job als Architektin finden?

Mit der Frage meine ich, ob nach den vielen Jahren Studium ich am ende einen Job als Architekten finde, da ich gehört hab, dass es sehr schwer ist einen Job als Architekt zu finden.

...zur Frage

Ist diese Wellplatte gesundheitsschädlich?

Hallo.

Wie auf dem Foto zu sehen frage ich mich, ob diese Wellplatten aus Kunststoff gefährlich für die Gesundheit sind?

Damals in der DDR wurde das sehr oft verbaut. In Gärten als Überdachung oder wie bei meinem damaligen Wohnblock an den Balkons. Auch heute sieht man diese Platten mit den glitzernden Fasern noch sehr oft, z. B. in Gärten.

Ich meine hier direkt die Fasern, die immer so schön glitzern wenn die Sonne ran scheint. Früher sagte man mir immer, dass es Asbest ist. Mittlerweile weis ich aber, dass es GFK ist: glasfaserverstärktes Polyesterharz.

Weil ich solche Platten besitze und in meinen Modellbauten von Häusern als „Originalteil“ integrieren möchte, frage ich mich nun aber, ob das gesundheitsschädlich ist oder nicht? Ich weis das nämlich ganz ehrlich nicht.

Hat einer Erfahrung damit oder kann mir sagen, ob es gefährlich ist oder nicht? Denn Asbest scheint es ja nicht zu sein, soweit ich mittlerweile weis.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?