Ab welchem jährlichen Einkommen muss man den Solidaritätszuschlag zahlen?

2 Antworten

Der Solidaritätszuschlag ist eine Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer, Kapitalertragsteuer und Körperschaftsteuer in Deutschland.

Der Solidaritätszuschlag beträgt 5,5%t der Lohnsteuer / Einkommensteuer oder Körperschaftsteuer. Er wird erst erhoben, wenn die monatliche Lohnsteuer in den Lohnsteuerklassen (LStKl) I, II, IV bis VI mehr als 81 € beträgt und in der LStKl III mehr als 162 €. Bei einkommensteuerpflichtigen Personen lauten die Beträge 972,00 € bzw. bei Zusammenveranlagung 1.944,00 € . Dies führt dazu, dass Bruttomonatseinkommen bis 1397,99 € in der LStKl I und bis 2642,99 € in der LStKl III nicht mit dem Solidaritätszuschlag belastet werden.

Der Soli wird abhängig von der zu zahlenden Lohnsteuer berechnet. Diese musst du ab etwa 8000 € zahlen.

Was möchtest Du wissen?