ab welchem iq gilt ein mensch als dumm?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Der Begriff "Dumm" hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern eher mit ERfahrung und Wissen in einem bestimmten Bereich. Ein grandioser Hirnchirurg kann genausogut ein Volltrottel sein wenns darum geht eine Jacke zu nähen (und umgekehrt). Es gibt allerdings eine IQ-Grenze, die geistige Behinderung von Lernbehinderung und "Normalität" abgrenzt. Siehe Wikipedia! ("Eine Diagnose der geistigen Behinderung bezieht sich oft auf die Messung einer deutlichen Intelligenzminderung mit Hilfe standardisierter Intelligenztests. Ein Intelligenzquotient (IQ) im Bereich von 70 bis 85 ist unterdurchschnittlich; in diesem Fall spricht man von einer Lernbehinderung. Ein IQ unter 70 bedingt dann die Diagnose der geistigen Behinderung. Eine weitere Unterteilung dieses Bereiches wird von manchen Autoren als obsolet angesehen, da es keine Messverfahren gibt, die hier valide und reliable Ergebnisse mit der nötigen Trennschärfe ergeben.")

Hallo,

das ist eine schwierige Frage, denn wer will beurteilen, ob jemand dumm ist ? Und was ist dumm ?

Im Durchschnitt liegen die meisten Menschen bei einem IQ von ca. 85 - 115. Darunter - so die bisherige Meinung - kann es Defizite in der Auffassungsgabe, Merkfähigkeit oder logischem Denken geben. Wohl gemerkt: KANN, muss aber nicht so sein !!

Weiterführende Informationen unter wikipedia, die diesem Thema mehrere wissenschaftlich fundierte Artikel widmen, oder unter www.mensa.de

Grüße schlewi

unter 90 ist geistig behindert.. beim letzten Test hatte ich 160, also das was Einstein hatte.. es ist schwer einen guten Test zu bekommen.. heutzutage kennt man ja alle möglichen Arten von Rätseln wenn man sich erstmal damit beschäftigt.

wo kan man so ein test machen? ich glaub ich weis jetzt schon wie "hoch" mein iq ist :D

0

so ein quatsch! unter 90 geistig behindert??

0

Du hast einen IG wie Einstein und kannst Dir nicht merken, wo die Komma hinkommen? Merkwürdig.

0
@augustkoenigin

Also deine aussage ist schon ziemlich fragwürdig !!! Wenn man sich ein wenig mit der inteligenz beschäftig merkt man das der IQ nichts und auch rein garnichts mit den schulischen leistungen zutun hat aber nicht immer einstein ist auch ein paar mal sitzen geblieben da sieht man es ja weil jeder mensch bis auf wenige ausnahmen ist nicht in allem gut zum beispiel einer aus meiner straße hat sein abi mit 1.0 gemacht ist aber schon zum 5. mal durch die führerschein prüfung gefallen weil er halt nur gut in der schule ist aber beim praktischen anwenden von gelernten dingen halt nicht !!! Deshalb war deine antwort schon ziemlich dumm Kommt zwar alles ein bisschen spät aber besser spät als nie

0

Den Test musst Du mir mal zeigen.

Mit einem IQ von 130 (Test in Deutschland) gilt man nämlich als hochbegabt und das sind gerade mal 2% der Bevölkerung.

Bei einem solchen IQ würde ich mich unbedingt an Mensa wenden (www.mensa.de)

Grüße schlewi

0

Normalwert ca. 80 bis 100. Unter 80 ist schon eingeschränkt.

Ich glaube, der Durchschnitt liegt bei 100 Punkten...

Die Intelligenz hat erstmal nichts mit "dumm" oder "schlau" zu tun. Dummheit hat viel mehr mit Bildung zu tun, und auch mit hoher Intelligenz kann man über sehr wenig Bildung verfügen.

nein gibt keine grenze. denn auch menschen mit hohem iq können manchmal verdammt dumm sein.

Unter 80 ist man geistig weniger begabt!

Selbst ein Mensch mit einem hohen IQ kann auf eine Art "dumm" sein. Sowas nennt man dann "Fachidiot".

ich wuerd sagen <80

Bei 60 gilt er als geistig schwer behindert.

Der Mensch ist nur dann dumm, wenn man ihn so sehen will.

Was möchtest Du wissen?