ab welchem gewicht auf welche Größe bekommt man eine magenverkleinerung bzw einen magenring bezahlt?

10 Antworten

Laut einem guten Bekanntem der erst letzte woche erkundigungen bezügl. des gleichen Themas eingeholt hat, ist die KK laut des Arztes ab einem Gewicht von 130 kg dazu verpflichtet dir zumindest einen Magenballon, zu genehmigen. Dieser wird Ohne OP anhand einer Magenspiegelung unter örtlicher Betäubng eingesetzt und mit einer Kochsalz o. Silikon Masse gefüllt. Die Füllung beträgt in der Regel 500gramm -750gramm. Außerdem wird dir ein Ernährungsprogramm geschneidert welches du ebenso wie einen Extra auf dich angepassten Trainingsplan unter Ärztlicher aufsicht befolgen musst. Nach 6 Monaten muß der Ballon entfernt o.durch einen neuen ersetzt werden. Mit dieser Methode sind dauerhafte Erfolge von 25kg Gewichtsverlust in 6 Monaten registriert worden. Das könnte für dich schon reichen wenn du ca. 100 kg auf die Waage bringst, um dich deinem Ideal Gewicht erheblich näher zu bringen. Und das mit möglichst wenig Risiken! LG

Hey Leute, wollte nur mal anmerken, das diejenigen die hier auf bestimmte Fragen antworten auch mal bedenken sollten das es sich nicht jeder ´´LEICHT`` machen will sondern meistens gute Gründe vorweisen kann um solche Fragen zu stellen, speziell in Bezug auf Magenverkleinerungen etc. Viele Leute die hier Hilfe suchen haben echte gesundheitliche und durch das Übergewicht auch psychisch bedingte Probleme, die mit einer einfachen Diät oder Nahrungsumstellung nicht immer gelöst sind. Also überlegt euch bitte welchen Ton ihr anschlagt und geht davon aus das diese Fragen nicht aus Spaß gestellt werden. LG A.Lz.Heymer

Ich gebe dir vollkommen recht.!

0

Ich habe mal gehört, dass die Krankenkasse ab einem BMI von 40 oder mehr die Kosten übernimmt. Erkundige dich aber mal besser bei der KK.

selbst dann nicht unbedingt. man muss gesundheitliche schäden vorweisen die auf grund von fettleibigkeit entstanden sind. erst dann wird wenn überhaupt übernommen.

0

Was möchtest Du wissen?