Ab welchem Einkommen muss ich einen Lohnsteuerjahresausgleich machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Pflicht zur Einkommenssteuererklärung richtet sich nicht nach der Höhe, sondern der Art des Einkommens.

Wenn Du Einkommen nur aus unselbständiger Tätigket erzielst und darüberhinaus keine Kapitaleinkünfte über die Freibeträge hinaus hast und auch kein Ehegattensplitting oder Steuervorabzug eingetragen hast, bist Du dazu nicht verpflichtet. Sonst schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andreas48
24.05.2008, 17:04

DH wesentlich besser formuliert

0

http://www.steuer.bayern.de/Vordrucke/01_est/2007/print/anltg_est1c_07.pdf

hier kannst du u.a. nachlesen, wann du verpflichtet bist.

dies hat mit der lohnsteuerklasse nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andreas48
24.05.2008, 17:04

sondern nur teilweise Kollegin Xy :-)) auch ein Däumchen für dich

0

in der Steuerklasse 1 bist du nicht verpflichtet..man sollte vorher ausrechnen, ob es sich lohnt eine Steuererklärung abzugeben.

Beanspruchst du Arbeitnehmersparzulage bzw. Wohnungsbauprämie musst du eine Steuerklärung abgeben, damit du in den Genuß der Zulagen kommst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wj2000
24.05.2008, 16:54

Richtig, so würde ich auch herangehen.

0

Was möchtest Du wissen?