Ab welchem BMI kann ich mich als Partner bzw der Arzt einschalten (sind beide über 20)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Arzt der Ansicht ist, dass der Patient unter extremer Anorexie leidet und dadurch sein Leben riskiert, kann er eine Zwangseinweisung vornehmen.

Vorher wird er versuchen, den Patienten zu einer ambulanten Therapie zu überreden. Weigert sich der Patient und magert zunehmend ab, wird er ohnehin früher oder später als Notfall in einem Krankenhaus landen. Und die Ärzte dort werden dann eine Überweisung in die Psychiatrie veranlassen.

http://www.netdoktor.de/news/magersucht-rettende-zwangstherapie/

lg Lilo

43 kg bei dieser Körpergröße sind mehr als bedenklich. Fragst Du hier für Deine Freundin? Du kannst da gar nichts machen, außer sie zu überreden, eine ambulante Therapie zu machen, und das möglichst bald

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 121511
02.02.2017, 07:44

Ja es betrifft meine Freundin. Sie isst im Beisein von anderen ganz normal, aber sobald sie alleine ist hungert sie und macht viel Sport. 

0

Hallo,

generell sagt man,dass ein BMI unter 17,5 beobachtet gehört.

Deine Freundin ist wesentlich darunter und Du solltest sie schnurstracks packen und zu ihrem Hausarzt bringen.

Weigert sie sich,bleibt die Möglichkeit der Zwangseinweisung in eine Psychiatrische Klinik nach dem Psych.Kranken Gesetz und hier wegen Selbstgefährdung.

Hätte ich so eine Klientin vor mir,sag ich Dir ehrlich,würde ich den Krankenwagen anrufen-auch wenn es "noch nicht" akut ist- da eine Entgleisung des Elektrolythaushaltes jederzeit gegeben sein kann,was zu einem Herz-Kreislauf-Versagen führen könnte.

Alles Gute Ihr und Dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht schaust du dich hier auf der Seite Mal um? Sie ist von der BZGA und hat auch ein großes gut besuchtes Forum.

http://www.magersucht-online.de/index.php/fuer-angehoerige

Meiner Meinung nach spricht nichts dagegen, das Gespräch mit ihrem Arzt zu suchen. 43 kg bei der Größe sind bedenklich und die gesundheitlichen Folgen einer Magersucht nicht zu unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ab wann?? Sofort. Das ist lebensgefährliches Untergewicht. Aber gegen den Willen einer volljährigen und mündigen Person ist das schwer.

Gut dass sie Dich hat. Viele haben da keine Hilfe und gehen elendig zugrunde.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein BMI von 14 und definitiv Lebensbedrohlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?