Ab welchem Blutdruckwert ist eine Schwangerschaft gefährdet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Also erstens würde ich mal die Wahl deines Arztes überdenken, wenn er dir keine Antworten gibt.

Niedriger Blutdruck ist nicht unbedenklich bei Schwangeren. Es kann sein dass der Uterus nicht genug durchblutet wird...

vielleicht hilft es dir wenn du dir das hier durchliest. http://www.urbia.de/topics/article/?id=9111&c=0

ich würde dir raten mit deiner Hebamme zu sprechen.

LG und mach dich bitte nicht verrückt, ich drück dir die Daumen :]

Hoher Blutdruck: Gefahr für Mutter und Kind Ein zu hoher Blutdruck, die Hypertonie, führt auf Dauer zu Schäden an den Gefäßwänden und zu Organschäden in Herz, Nieren und Gehirn. In der Schwangerschaft birgt er neben diesen Risiken für die Mutter auch Gefahren für das Ungeborene: Etwa die Hälfte aller Frühgeburten resultieren aus einer Schwangerschaftshypertonie. Gesundheitliche Probleme rund um die Geburt sind vorprogrammiert. Von einem krankhaft erhöhten Blutdruck in der Schwangerschaft spricht man dann, wenn mehrere Messungen einen systolischen (= "oberen") Wert von 140 mm Hg oder einen diastolischen (= "unteren") Wert von 90 mm Hg und mehr ergeben (Dt. Ges. f. Gynäkologie und Geburtshilfe, DGGG, München,).

Krankhaft ist die Blutdrucksteigerung auch, wenn im Verlauf der Schwangerschaft der systolische Druck um 30 mm Hg (oder mehr) bzw. der diastolische Druck um 15 mm Hg (oder mehr) gegenüber den Wert in den ersten Schwangerschaftswochen ansteigt (Dt. Liga zur Bekämpfung des hohen Blutdrucks e.V., Heidelberg).

Mach dich sachkundig unter: http://www.gomedus-berlin.de/de/gomedus-berlin-schwangerschaft-bluthochdruck735738789803.php

*Muss* eine schwangere Frau zum Arzt gehen?

Wenn der Arzt bei einer Frau die Schwangerschaft festgestellt hat, und sie ihm sagt das sie aber an keinerlei Untersuchungen teilnehmen möchte, kann der Staat oder wer auch immer diese Frau dann dazu zwingen?Welche Rechte hat der Embryo?

...zur Frage

Ist es ein Risiko mit einem hohen Prolaktin-Wert schwanger zu sein ?

Ich habe seit etwas längerer Zeit die Diagnose bekommen das ich einen hohen Prolaktin-Wert habe und dadurch auch ein Prolaktinom am Gehirn habe.Mein Arzt meinte das man mit dem Problem nur sehr schwer schwanger werden kann aber bei mir hat es trotzdem geklappt.Ich wollte euch fragen ob es eine risiko Schwangerschaft ist?? (Bin in der 4 Ssw und bin 38Jahre alt und habe schon zwei Kinder)

...zur Frage

HCG und Ssw?

Hallo. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Der erste Tag meiner letzten Regel war der 19.9.2016. Mein Zyklus beträgt ca 31-33 tage. Vor drei Tagen war der hcg-wert bei 70 und gestern bei 120. Mein Arzt meinte ich solle mich noch nicht 100 % freuen :( und misstrauisch bleiben. Ist das nicht in der Norm? Bin verwirrt und schon traurig. Welche ssw ist das und passt der wert? lg

...zur Frage

Frauenarzt Untersuchung während der Schwangerschaft

Mein Frauenarzt mach komisch untersuchungen, die ich ersten Schwangerschaft nicht hatte, leider musste ich den arzt durch umzug wechseln. Die untersuchungen sehen so aus: Er macht bis zur 20.SSW nur innerer Ultraschall und er führt auch seine Finger in die Scheider und druckt auf dem bauch rum.... ist das so was normal?? Kennt ihr das auch???

Ich habe gerade starke Bauchschmerzen, will aber nicht zu einer Untersuchung, aus angst, dass das weh tut wenn er da auf der bauchdecke rum druckt. Mein vohriger Arzt hat sowas nie gemacht bei meiner 1. Schwangerschaft. auch hat er nur außerer Ultraschall gemacht.

Was sagt ihr dazu??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?