Ab welchem betrag muß Rente versteuert werden?

4 Antworten

Generell ist jedes Einkommen steuerpflichtig. Die gesetzliche Rente wird allerdings nur mit dem Ertragsanteil versteuert. Dieser ist individuell verschieden. Das hängt vom Renteneintrittsalter ab. Bei 1.010 € Rente gehe ich einmal stark davon aus, dass keine Steuerpflicht besteht. Eine Steuererklärung muss sie aber dennoch abgeben.

Vielen Dank für ihre Antwort. Muss meine Mutter generell eine Steuererklärung abgeben? Ich war im vorigen Jahr mal bei einem Lohnsteuer Hilfeverein und habe mich beraten lassen. Dort sagte man mir, dass die Einkommenssteuererklärung immernoch freiwillig ist, dass aber die wenigsten Menschen wüßten. Man ist bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze nicht zwingend dazu verpflichtet.Der Steuerberater riet mir damals keine abzugeben. Ich habe auch noch nie eine Aufforderung vom FA bekommen eine abzugeben.Ist das nun falsch? Ich bin in diesen Dingen leider völlig hilflos und alles was damit zu tun hat sind böhmische Dörfer für mich. Ich blicke da nicht durch, was, wann , wie, wo und warum gemacht werden soll.Was ist ein Ertragsanteil? Meine Mutter ist vor einem Jahr mit 60 in Rente gegangen. Sie konnte das noch, da sie schwerbehindert ist. Ich kann ihr bei der ganzen Steuersache nicht helfen und würde am liebsten gar nichts unternehmen. kann das zu problemen führen? Danke kaliha

0
@kaliha

Dann soll sie EINMAL zum Finanzamt und eine Nichtveranlagungsbescheinigung beantragen.

0

Es besteht neben der zunächst geltenden Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung auch die Möglichkeit, anschließend eine sog. NV-Bescheinigung (Nicht Veranlagungsbescheinigung) zu beantragen. Da wird dann praktisch von Amts Wegen festgestellt, dass eine Abgabe der Steuererklärung nicht notwendig ist. Diese NV-Bescheinigung ist zurückzugeben, wenn das Finanzamt hierzu auffordert oder wenn der Inhaber erkennt, dass die Voraussetzungen für ihre Erteilung weggefallen sind - also die Einkünfte gestiegen sind.

Die NV-Bscheinigung wird nur erteilt, wenn diese zur Freistellung von Kapitalerträgen bei Geldinstituten gebraucht wird. Also, wenn Zinserträge nicht der "Abgeltungssteuer" unterworfen werden sollen und diese über 801 Euro liegen.

Will man nur erreichen, dass man keine Steuererklärung mehr abgeben muss, reicht ein formloser Antrag (in den meisten Fällen sogar nur ein Anruf beim Finanzamt).

0

nur mal angenommen sie ist dieses jahr in rente gegangen da sind bei der ges. rente 70% steuerpflichtig d.h. 70% 1010€=707€ das mal 12monte ergibt 8484€ - 102€=8382€ zu versteuerndes einkommen bei 8382€ fallen im jahr 111€ steuern an! da hier noch die vorsorgeaufwendungen fehlen denke ich wird sie keine steuern zahlen müssen! und wenn doch dann ganz gering. lg malli

Bitte noch mal rechnen. Bei Renteneintritt 2010 sind es nicht 70%, sondern 60% bei der Regelaltersrente und x% bei der VBL-Rente (<- hier richtet es sich nach dem Renteneintrittsalter), wobei x deutlich kleiner ist als 60.

0
@EnnoBecker

ja klar recht hatt er mein fehler 60% sind steuerpflichtig!!!!!! sorry

0
@malli

Du hast dich verraten. Du kommst aus der Zukunft, aus dem Jahr 2015, stimmts?

0

rentennachzahlung versteuern

hallo,

ich bekomme seit 01.07.2010 eine Teilerwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit (bin vor dem 02.01.1961 geboren) und zwar nach dem 2 1/2 Jahren dauernden Verfahren rückwirkend zum Ende 2007. In 2008, 2009 und bis 1.7.2010 habe ich von meinem Ersparten gelebt, weil ich wegen meiner Erkrankungen (50% GDB) nicht mehr arbeiten konnte, habe also sozusagen meine Rücklagen fürs Alter stark aufgebraucht. Nun soll ich für die Nachzahlung Steuern bezahlen. Ich bekomme 485 € netto an Rente, die Nachzahlung ist dieser Betrag mal Anzahl zurückliegenden Monate. Hätte ich diese Rente bereits ab Antragsdatum erhalten, hätte ich wohl gar keine laufenden Steuern auf diesen kleinen monatlichen Betrag zahlen müssen, jetzt aber für die Nachzahlung schon. Kann das rechtens sein? Weil das verfahren sich so lange hingezogen hat und ich von meinen Ersparnissen leben musste, soll ich jetzt auch noch steuern bezahlen? kann mir dazu jemand was sagen? ich hoffe, dass mein problem einigermassen verständlich rübergekommen ist.

vielen dank schonmal...

...zur Frage

Ich kann ab 01.11. ohne Abzüge in Rente gehen?

Ich kann ab 01.11. ohne Abzüge in Rente gehen. Ist meine Information richtig, dass ich ohne es dem Arbeitgeber melden zu müssen, voll weiter arbeiten kann? Natürlich voll versteuert und mit allen Abzügen. Dann soll ich pro Monat wo ich weiter arbeite 0,5 % mehr Rente bekomme.

...zur Frage

Steuern bei Rente

Seit 2005 werden Renten (je nach Renteneintrittsjahr prozentual ansteigend) versteuert. Gibt es dabei eine absolute Untergrenze?

...zur Frage

Rente zu 100% steuerpflichtig ab 2040?

Ich habe eine Artikel gelesen, dass die Leute, die ab 2040 in den Ruhestand gehen, ihren gesamten Rentenanspruch versteuern müssen. Banal gefragt: Heißt das, man bekommt sozusagen gar keine Rente? Warum muss alles versteuert werden?
Quelle:
https://www.cosmosdirekt.de/rente-versteuern/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?