Ab welchem Alter wird man kleiner bei alten Menschen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Jeder Mensch, auch der ganz junge, ist abends etwas kleiner als morgens, da durch die aufrechte Haltung die Bandscheiben komprimiert, also zusammengedrückt, werden. Das macht durchschnittlich zwischen 1 und 3 cm aus. In der Nacht liegen und schlafen wir, dabei regenerieren sich die Bandscheiben und wir sind morgens wieder am größten. 

Mit der Zeit verlieren die Bandscheiben an Elastizität und Regenerationsfähigkeit, weshalb wir mit der Zeit etwas kleiner werden. Wie schnell oder langsam das geht, hängt von vielen Faktoren ab. Einerseits am Lebenswandel (negativ: rauchen, Alkohol, Drogen, ungenügender Schlaf, zu viel sitzen, Übergewicht, etc., positiv: gesund essen, pro Tag 2 - 3 Liter Wasser, Tees, verdünnte Fruchtsäfte trinken, Sport betreiben, kein Übergewicht, usw.), andererseits an der angeborenen Qualität des Bindegewebes, oder an Wirbelsäulenerkrankungen. Daran liegt es, ob der eine Mensch schon mit 25 Jahren nicht mehr die volle Regenerationsfähigkeit erreichen kann, der andere aber mit 75 noch immer topfit ist, was heutzutage durchaus möglich ist, wenn auch nicht sehr häufig.

Fazit: Es kommt nicht aufs Alter an, sondern auf den körperlichen Zustand - und der kann bei jedem Menschen anders sein.

Liebe Grüße!

Vielen Dank für das Sternchen! Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte!

0

Das ist unterschiedlich. Das kann ab 40 sein, das kann bei anderen um die 50er sein. Oder später oder auch früher...

Was möchtest Du wissen?