Ab welchem Alter wir Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen illegal?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter 14 ist es generell nicht erlaubt. 

Bildchen - (Sex, Sexualität, Geschlechtsverkehr)

Doch, ist es. Das Strafgesetzbuch regelt nicht, ab wann man Sex haben darf, sondern nur, wer mit wem Sex haben darf.

Die Grafik ist somit falsch.

https://books.google.de/books?id=cT_01KqS_A4C&pg=PA177&dq=Laubenthal+Täter+des+§+176+StGB+können+Jugendliche+und+Erwachsene+sein,+unabhängig+von+ihrem+Geschlecht.&hl=de&sa=X&ei=GjItVdv6DIbcarnfgeAC&redir_esc=y#v=onepage&q=Laubenthal%20T%C3%A4ter%20des%20%C2%A7%20176%20StGB%20k%C3%B6nnen%20Jugendliche%20und%20Erwachsene%20sein%2C%20unabh%C3%A4ngig%20von%20ihrem%20Geschlecht.&f=false

https://www.gutefrage.net/frage/ab---wieviel--jahren--darf--man--sex--haben---15#answer-239606061

2
@BrightSunrise

Nerv mal nicht! In JEDER Frage in der es um Sex und das entsprechende Alter geht tauchst du auf .... 🙄

0
@BrightSunrise

Anders herum ... in JEDER Frage diesen Themas tauchst du auf und machst den Klugscheißer und animierst damit ja indirekt Kinder zum Sex! Statt es so zu belassen ... dass u14 jährige keinen Sex haben dürfen ... NEEEEEEEIN ... da musst du darauf herum reiten dass sie ja dürfen, bzw. es ja nicht explizit verboten ist. 

Blah blah blah ... 

0
@frivol

Ich animieren hier niemanden, sondern stelle falsche Aussagen richtig.

Wer wirklich Sex haben will, wird sich von einem Gesetz, welches diesen angeblich verbietet, nicht davon abhalten lassen.

2
@BrightSunrise

Ja und musst du es trotzdem JEDEM unter die Nase reiben?

Wie alt warst du gleich noch? Um die 17/18 wenn ich mich recht entsinne? Zumindest noch nicht in dem Alter, in dem du eigene Kinder hast. 

Werd mal Mutter ... dann wirst du deine Antwort ganz anders beurteilen! 

Und im übrigen ... niemand mag Klugscheißer! Aber ich weiß schon ... du hast deinen Freund blah blah und alles andere ist dir egal! 🙃

0
@frivol

Muss ich wohl, ja.

Meine Mutter war diesbezüglich immer sehr offen, ich gehe daher davon aus, dass ich ebenso sein werde. Will ich jedenfalls.

Du musst mich auch nicht mögen. Ist mir ziemlich egal, wer mich hier mag und wer nicht.

2
@frivol

In JEDER Frage in der es um Sex und das entsprechende Alter geht tauchst du auf

Dann solltest Du es doch eigentlich mittlerweile begriffen haben? =:-o

Die Aussage von Laubenthal ( https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Laubenthal ) lässt ja nun an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

BTW: Die Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums eigentlich auch nicht ( http://www.bzga.de ).

1
@frivol

Ja und musst du es trotzdem JEDEM unter die Nase reiben?

Um den Lyriker Karl-Heinz Söhler zu zitieren:

Sag einem Klugen einen Fehler,
er wird erfreut und dankbar sein.
Ein Dummer sieht dich nur als Quäler
und schnappt sofort beleidigt ein.

3
@frivol

Werd mal Mutter ... dann wirst du deine Antwort ganz anders beurteilen!

Nicht jede Mutter ist verpeilt: https://www.gutefrage.net/frage/sohn-12-will-bei-seiner-freundin-schlafen#answer-202198614

Meine z.B. war bereits vor über 40 Jahren nicht so verpeilt, wie hier manche meinen als Maßstab hinstellen zu müssen.

Merke: Sexualfreundliche Eltern zu haben, wirkt sich nachhaltig auf das eigene Wohlbefinden und die Empathie gegenüber den späteren eigenen Kindern aus. 8-))

2

Hallo,

Über 14-jährige machen sich nach § 176 StGB strafbar, wenn es zu sexuellen Handlungen mit unter 14-jährigen kommt.

Über 18-jährige machen sich nach § 182 StGB strafbar, wenn sie eine Person unter 18 entgeltlich für sexuelle Handlungen belohnen.

Man macht sich nach § 182 StGB strafbar, wenn man unter Ausnutzung einer Zwangslage sexuelle Handlungen mit einer unter 18-jährigen Person austauscht.

Über 21-jährige machen sich nach § 182 StGB strafbar, wenn sie unter Ausnutzung der fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung sexuelle Handlungen mit einer unter 16-jährigen Person austauschen.

Das sind zumindest die beiden wichtigsten Paragraphen, weitere Paragraphen  findest du hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html#BJNR001270871BJNG005002307

Liebe Grüße

Heißt das unter-18-Jährige dürfen andere unter-18-Jährige für Sex bezahlen?

1
@nintendoluk

Gute Frage. Laut Gesetzestext schon. x)

"(2) Ebenso wird eine Person über achtzehn Jahren bestraft, die eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass sie gegen Entgelt sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt."

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

2
@nintendoluk

Heißt das unter-18-Jährige dürfen andere unter-18-Jährige für Sex bezahlen?

Ja.

Genau genommen geht es auch nicht nur um Geld (=bezahlen), sondern um Entgelt (=jede Form von Entlohnung, die man sich vorstellen kann - das kann Geld sein, aber auch Geschenke, inkl. z.B. einer Kinokarte oder Pommes).

Es muss ja auch keine Absicht dahinterstehen, etwas zu "verdienen". Für meinen ersten Tabledance habe ich z.B. 30 Pfennig bezahlt. Das war 1974 für einen 9-Jährigen viel Geld! ^^ Und natürlich habe ich dann, ebenfalls für 30 Pfennig, selber auf dem Tisch einen Stripteae hingelegt. :)

Faktisch ist also zweimal für eine sexuelle Dienstleistung Geld geflossen. Aber praktisch war das einfach nur ein Vorwand, um erste Aktionen mit dem anderen Geschlecht einzuleiten.

Und weil Kinder und Jugendliche so etwas nunmal tun, gilt der Paragraph eben erst ab 18.

2
@Libertinaer

Der Tabledance mit neun.^^ Aber das hat damals nicht als Sex ,sondern als erlaubte Erotik oder auch Kunst gezählt.^^

2
@Rutscherlebnis

^^

Ach, während der sexuellen Revolution war eigentlich alles erlaubt.

War 'ne sehr erfüllte und prägende Kindheit und Jugend, die in der Form heute gar nicht mehr möglich wäre. Alleine schon der Umstand, dass Aids noch kein Thema war ...

Na ja, dafür hat die Jugend heute das Internet. Das ist zwar anders, aber ja auch sehr reizvoll ... ;)

3

Ab 14 ist es erlaubt sex zu haben. Aber nur mit person die 14 - 18 jahre alt sind. Ab 18 kann man dann auch mit ölteren persinen schlafen. Also erwachsene dürfen nicht mit minderjährigen schlafen. Und minderjährige dürfen nicht mit personen unter 14 jahren schlafen. Alles andere ist strafbar und schuldig ist dann die ältere person. Angezeigt wirst du wahrscheinlich nicht wenn dje andere person das auch wollte. Gibt es jedoch jemanden der davon weiß, und euch etwas zuleide tun möchte, und dies der polizei berichtet, dann kann dies schlimm enden

Wie und wenn beide zum Beispiel 13 sind?

2
@Libertinaer

Allerdings dürfen die Eltern bis 14 den Sex verbieten - oder fördern

Da wurde etwas falsch verstanden!

Es geht nicht um fördern an sich, wie wenn man positiv untersützt- sondern Sexuelle Praktiken Minderjährige unter 16 bzw 18 dürfen weder vermittelt- noch in anderer Weise dazu gebracht werden sexuelle Handlungen vorzunehmen, oder an sich machen zu lassen.

Also exakt das Gegenteil von dem was du sagst!

1) 1Wer
sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor
einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person
unter sechzehn Jahren

1. durch seine Vermittlung oder

2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit

Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 2Satz 1 Nr. 2 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Vorschubleisten seine Erziehungspflicht gröblich verletzt.

(2) Wer eine Person unter
achtzehn Jahren bestimmt, sexuelle Handlungen gegen Entgelt an oder vor
einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu
lassen, oder wer solchen Handlungen durch seine Vermittlung Vorschub
leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe
bestraft.

Auch bei 14 Jährigen kann eine Straftat vorliegen, wenn zb nicht die entsprechende Reife vorhanden ist.

Wie man an deiner Antwort sieht, ist es gerade in diesen Dingen fraglich auf Rechtsantworten zu Dieser Seite zu verweisen.

1
@KittyCat2909

Eltern dürfen sexuelle Handlungen ihrer Kinder fördern.

"Satz 1 Nr. 2 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt;"

1
@KittyCat2909

Da wurde etwas falsch verstanden!

Nope. 8-)

Es geht nicht um fördern an sich, wie wenn man positiv untersützt

Das ist zwar korrekt, aber Thema dennoch verfehlt.

Positives Fördern kann natürlich zwangsläufig NICHT Bestandteil eines Strafgesetzes sein. =:-o

Thema des § 180 StGB ist also, dass Dritte(!) Sex bei U16 NICHT fördern dürfen.

U.a. "1) Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren (...) 2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit Vorschub leistet, wird (...) bestraft."

Beispiel 1: Eine U16 geht zu ihrer Tante, und bittet sie, ihr Gästezimmer für ein paar Stunden nutzen zu dürfen. Sie könne mit ihrem gleichsltrigen Freund weder zu ihren, noch zu seinen Eltern, weil die strikt gegen Sex vor der Ehe sind. die Tante, ein ehemaliges Hippie-Mädchen, sagt natürlich ja, und lässt die beiden ungestört machen ...

Die Mutter erfährt davon, und zeigt ihre Schwägerin an. Die Tante wird verurteilt, denn sie hat den beiden U16 eine Gelegenheit zum Sex gewährt, und sich gemäß § 180, Satz 1 Nr. 2 StGB strafbar gemacht.

Beispiel 2: Die U16 geht zu ihrer Mutter, und fragt, ob ihr Freund bei ihr übernachten dürfe. Die Mutter sagt "Von mir aus gerne. Ich brauche aber die Erlaubnis seiner Eltern, damit ich mich nicht strafbar mache!". Die Mutter ruft die andere Mutter an, und sagt, dass die beiden zusammen übernachten wollen. Ob sie fürs gemeinsame Frühstück irgendetwas wissen müsse (z.B. Lebensmittelallergie). Die andere Mutter verneint, und man schwelgt zusammen noch ein wenig in Jugenderinnerungen bezügl. "erster Liebe".

Das Jugendamt erfährt davon, dass da zwei U16 eine Gelegenheit zum Sex gewährt wurde, und macht ...

... gar nichts. Denn, BrightSunrise hat bereits geschrieben, was Du überlesen/nicht verstanden hast: "Satz 1 Nr. 2 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt;"

Beide U16-Sorgeberechtigten haben es erlaubt, Thema erledigt. Danke fürs Gespräch.

Auch bei 14 Jährigen kann eine Straftat vorliegen, wenn zb nicht die entsprechende Reife vorhanden ist.

Dummerweise hast Du, wie beim obigen Sachverhalt, keinen blassen Schimmer, was damit gemeint ist.

1

Ab 14 ist es erlaubt sex zu haben.

Falsch.

Richtig: Sex darf man in jedem Alter haben, aber wenn man 14 ist, machen sich Ü14-Partner beim Sex strafbar (zumindest sofern sie wussten oder hätten ahnen müssen, dass sie einen U14 vor sich hatten).

Aber nur mit person die 14 - 18 jahre alt sind.

Falsch.

Richtig: Man darf als U14 mit jedem der möchte. Problematisch kann es nur für den Ü14 werden. Bei Ü14 ist es aber egal, wie alt der Ü14-Partner ist. 44 & 14 ist prinzipiell legal. (Seltene, genau bestimmbare) Ausnahmen bestätigen die Regel.

Also erwachsene dürfen nicht mit minderjährigen schlafen.

Ein durch Hollywood-Filme verbreiteter Irrglaube. Ist in Kalifornien so, in deutschsprachigen Staaten nicht.

Und minderjährige dürfen nicht mit personen unter 14 jahren schlafen.

Außer sie sind selbst 14.

Alles andere ist strafbar und schuldig ist dann die ältere person.

Tendenziell (also im Normalfall) richtig, muss aber nicht sein. 

1
@Libertinaer

Korrektur:

Sollte natürlich heißen "aber wenn man U14 ist, machen sich Ü14-Partner beim Sex strafbar".

Übrigens natürlich in Deutschland. Die Österreicher und Schweizer sind da weniger strikt. 

2
@DaVeHiDDeN7

Jep.

In D: 14. Punkt. Ein Verfahren wird zwar bei geringem Altersabstand (14 & 13, max. 15 & 13) üblicherweise eingestellt, ist aber kein Muss. Auch müssen die Eltern zustimmen. Aber z.B. 16 & 13 wird i.d.R. bestraft.

Unsere Nachbarn haben da feste Altersabstandsregeln.

In A liegt die Grenze auch bei 14, aber Sexualmündigen (also Ü14) ist der einfache Sex mit Sexualunmündigen (also U14) ab 12 erlaubt, wenn sie nicht mehr als 4 Jahre älter sind, und das komplette Programm ab 13 bei max. 3 Jahren Abstand. 16 & 13 ist also erlaubt.

In CH liegt die Grenze zwar bei 16 (25 & 15 wäre also - anders als in D & A - verboten), aber dafür gibt es generell eine 3-Jahres-Regel ohne Einschränkungen. Auch hier ist 16 & 13 also erlaubt.

Generell ist das Sexualstrafrecht was staatliche Beschränkungen angeht in den beiden Ländern DEUTLICH schlanker als bei uns. Und wo es überhaupt vergleichbare Paragraphen gibt (eher in A), so sind sie weniger streng.

Deutschland ist halt a) extrem regelungswütig und b) extrem paternalistisch. Vater Staat maßt sich hier traditionell sehr viel an, wenn es um den vermeintlichen Schutz seine Landeskinder geht.

Jeder Filmliebhaber weiß ja z.B. auch, dass er krasse Horrorfilme besser in A oder CH kaufen sollte, weil der deutsche Staat oft selbst den Erwachsenen den heimischen Kauf unzensierter Versionen unmöglich macht.

Und die Liste mit solchen staatlichen - und teils absolut absurden - Beschränkungen ist hierzulande ellenlang ... :-(

2

Was möchtest Du wissen?