Ab welchem Alter sinkt die Chance, für Ausbildungen genommen zu werden?

3 Antworten

Guten Abend,

das du 28 bist, heißt es noch lange nicht das die Ausbildungsplätze für dich schlecht stehen, ganz im Gegenteil.

Es kommt drauf an wie deine Zeugnisse so waren, wie du die Bewerbung schreib, also ob das auch so überzeugend rüberkommt, das du evtl. auch mal die Chance dazu bekommst ein Vorst. Gespräch zu bekommen, denn dan kannst du beweißen, was du so alles drauf hast.

Sorgen brauchst du dir aufkeinenfall zu machen. Hauptsache du hast ein Abschluss, was erstmal wichtig ist. Alles andere kommt danach.

Denk positiv nach, dann wird das schon. Man muss es einfach nur wollen.

L.G

Ein Studium reicht, da braucht es keine weitere Ausbildung, auch wenn sich schlecht bezahlte Praktikas nach dem Studium eingebürgert haben.

Ich würde dir aber raten in Ferien und nebenbei einen möglichst verantwortungsvollen, langfristigen Job idealerweise in der Branche zu suchen. Praxis wird hoch geschätzt.

Mache auch zur Zeit ne Ausbildung und in der Berufsschule sind auch Leute im Alter zwischen 30 bis 45!

2-Fach Bachelor BWL- womit kombinieren?

Hallo!

ich würde gerne von Wirtschaftswissenschaften zu einem 2-Fach Bachelorstudium wechseln, mit BWL als Hauptfach.

ich weis nun nicht, ob ich es mit Anglistik, Germanistik oder Japanologie kombinieren soll.

Was würdet ihr mir raten? Was macht mehr Sinn? und womit hätte ich später die besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Oder sollte ich nichts von den obengenannten Fächern mit BWL kombinieren und stattdessen was ganz anderes??

...zur Frage

Wie sieht der Arbeitsmarkt für Köche aus?

Denke die Überschrift trifft mein Anliegen gut. Wie steht es mit Arbeitslosenquoten? Ist es schwer einen Job zu finden? Stimmt das Durchschnittsgehalt von ca. 2000 Euro brutto?

...zur Frage

Nebenfach für Politikwissenschaft

Hallo Leute,

ich habe vor im nächsten Jahr von Lehramt auf Politikwissenschaft zu wechseln. Mir ist dabei bewusst, dass sozialwissenschaftliche Fächer keine allzu guten Berufschancen bieten und viele davon abraten solche "Laberfächer" zu studieren. Aber da das nun meine Entscheidung ist, möchte unter dieser Frage keine solchen Kommentare lesen. Jedoch möchte ich dennoch meine Jobchancen steigern und stehe nun vor der Frage welches Nebenfach am gereigntesten ist, um später einmal in der Personalabteilung eines internationalen Unternehmens zu arbeiten. Ich verfüge über zahlreiche Sprachkenntnisse und strebe einen Master in Internationale Beziehungen an.

Zur Auswahl stehen: BWL, Jura, Geschichte, Soziologie

Danke für eure Vorschläge :)

...zur Frage

Job finden mit Diplom?

Hat jemand einen Tipp für mich? Ich will meine Heimatstadt eigentlich nicht verlassen, da auch meine Freundin hier arbeitet.Da es aber eine Großstadt ist, sollte dies kein Problem sein.
Ich besitze ein Fachabitur, eine Ausbildung in Mediendesign und ein Diplom mit 1,0er Abschluss. Dies machte ich 2016. Seitdem finde ich aber keinen Job und die Stellenangebote bei denen ich mich beworben habe, kam nie eine Antwort zurück oder nur eine Ablehnung. Ich bin nun seit 2 Jahren vom Amt abhängig und hab einen Minijob als Lagerräumer, was mich tierrisch ankotzt, mit abi, ausbildung und diplom.

Ich weiß einfach nicht woran es liegen kann, da ich dem Amt auch meine Bewerbungen zeigen musste nach 2 Jahren und sie meinten das die vollkommen gut geschrieben ist. Habe ich einfach mega pech? Ich frag mich langsam wieso ich zur Mittelschule ganze 9 Jahre zusätzlich gelernt habe und am Ende nun nur Kisten schleppen kann. Das nächste Problem, mit jedem Jahr das vergeht, denken die Arbeitgeber ich bin nicht mehr aktuell, das heißt, es werden andere neue Abschlüsse bevorzugt und ich werde irgendwann eine Weiterbildung brauchen.

Mein größtes Problem, in jeder Bewerberung wird eine mindest Berufserfahrung von 2 Jahren gefordert. Nur bekomme ich diese ohne Job nicht und dadurch wächst mein Portfolio auch nicht an. Ich kann nur irgendwelche Fiktiven Produkte erfinden und in mein Portfolio packen.

...zur Frage

Stellenanzeige- Voraussetzung ist die Identifikation mit der katholischen Kirche?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Stellenanzeige von meiner Arbeitsvermittlerin bekommen. Es geht um die pädagogische Arbeit mit Flüchtlingen. Arbeitgeber ist jedoch die katholische Kirche und diese setzt voraus, dass man sich mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche identifiziert.

Nun bin ich weder katholisch noch christlich. Ich bin zwar offen aber irgendwie empfinde ich es als unpassend mich da zu bewerben. Soll ich es sein lassen oder trotzdem bewerben?

...zur Frage

Würdet ihr eine Tierheilpraktikerin in einer Arztpraxis einstellen?

Ich bin derzeit am überlegen eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu machen, da ich sehr gerne etwas mit Tiere machen möchte, jedoch kann ich keine Ausbildung zur TMFA machen da ich keinen Realschulabschluss habe, da habe ich mir gedacht ich könnte mir das wissen auf diesen weg aneignen. Wenn ihr Tierärztin seid, würdet ihr Tierheilpraktiker anstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?