Ab welchem Alter sind die Death Note Bücher geeignet?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn er etwas weiter entwickelt ist als normale 14-jährige kannst du es ihm gut schenken, ich finde nichts schlimm daran... gut, es sterben Leute aber was soll schon groß passieren? Soll er Amok laufen oder was?^^

Ich würds ihm kaufen, ist nichts schlimmes dran (außer dass Leute sterben aber es ist ja nur Zeichentrick und wenn man mal nach denkt sterben schon in FSK-12-Filmen Leute also dürfte das jetzt nicht sonderlich schlimm sein).

Ich persönlich würde rein vom Anime (kenne die Mangas nicht hab nur den Anime gesehen) her auf FSK 12 tippen aber wegen dem Verständnis der etwas komplexeren Story dahinter FSK 16, aber wie gesagt, wenn er geistig etwas weiter ist, dann sollte nichts im Wege stehen.

Solltest du dir aber jetzt wegen den sterbenden Menschen Gedanken machen: Er würde so oder so ran kommen. Ob du es ihm jetzt verbietest oder nicht ist egal, Jugendliche kommen an alles ran wenn sie es wollen. Einige Bekannte von mir (auch 14) trinken und rauchen. Teenager müssen nur einen bestimmten Freund haben und dann kommen sie ran. Wie du schon sagtest er hat evtl bei einem Freund einmal reingekuckt. Wenn du es ihm verbietest dann könnte er eine Abmachung mit dem Freund machen, dass er es irgendwie lesen kann. 

Der Anime ist auch nicht sonderlich brutal. Falls du dich selbst überzeugen willst, hier der Link zum Anime:
http://hdfilme.tv/death-note-1586-info
Kannst ja mal durchkucken, wirst nichts schlimmes dran finden. Die Story ist sehr spannend und meiner Meinung nach sehr geeignet für einen Teenie (man sollte froh sein, dass sie noch lesen, was ist ja egal)

Ich hoffe ich konnte helfen, bei Rückfragen kannst du dich gerne an mich wenden.

LG

Ich kenne den Anime dazu. Also die Verfilmung als Zeichentrick. Es geht um einen Schüler, dem ein Buch in die Hände fällt. Wenn man den Namen einer Person hinein schreibt wärend man an sein Gesicht bzw. sein Aussehen denkt stirbt er. Man kann auch in einer bestimmten Zeit danach eine Todesursachen festlegen. Wenn man dies nicht tut ist sie Herzversagen. Der Junge Mann nutzt dieses Heft nun, um Übeltäter in ganz Japan zu töten. Also Selbstjustiz zu üben. Dies Fällt dem klügsten Genie der Welt (eine aninyme Person dir sich L nennt) auf und es beginnt ein Wettkampf. Wer die Identität des jeweilig anderen zu erst herausfindet hat gewonnen. Ist es Light ist L so gut wie tot. Ist es L wird Light verhaftet. Irgendwann begennen sie sich auch, aber L weis nicht, das Light der gesuchte ist. Light versucht, den Namen von L herauszufinden.

Ob man mit der Story umgehen kann kommt auf die Person an. Musst du wissen.

Naja ist er schon etwas weiter? Hab nur den Anime gesehen und der war schwer zu verstehen, für Kinder ist das nichts. Der Manga wird da nicht leichter sein. Er kann ja mit dem ersten Buch anfangen und wird dann sehen ob er es versteht/spannend findet...und sonst mit dem nächsten noch ein bisschen warten. Wirklich gewaltätig ist DeathNote nicht, es kommt mir sogar sehr philosophisch vor^^ Regt zum Nachdenken an, und stellt das "Gut und Böse" denken in Frage...

Was möchtest Du wissen?