Ab welchem Alter mit Kindermesser selbstständig schneiden?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum rügen ? Zeigs ihm ^^

Meine Eltern haben mich gerügt, wie ich so etwas gefährliches schon zulassen kann. Ich sollte es ihm schneiden.
Danke

0
@Ally32

Naja... Kinderbesteck von WMF... Geschenkidee und schön grob stumpf... Da passiert wenig ^^

Mit 4 isser doch soweit.

0
@Pestopappa

Er hat Kinderbesteck. Ob das von WMF ist kann ich nicht sagen;-)

0
@Pestopappa

Das sind auch noch andere Generationen.
Da sind wir inzwischen deutlich weiter!!!

0

Menschen in einem Alter, in welchenem sie am leichtesten "prägbar" sind, sich vielleicht am schellsten Gewohnheiten verfestigen, gibt die verantwortungsbewußte Mami am Besten eines dieser ganz tollen Kindermesser mit abgerundeter, stumpfer Spitze (damit es auch schön sicher ist), die Klinge aus weichem 420-er Stahl, nicht zu scharf  -  DAMIT das Schnitzen möglichst keinen Spaß macht (falls es nennenswert möglich ist), DAMIT die Entwicklung handwerklicher Fähigkeiten gehemmt wird, DAMIT es eine(r)m 8-10-Jährigen innerlich unangenehm und peinlich ist, daß man (ausgerechnet die eigenen Eltern?) ihr/ ihm so wenig ver- und zutraut, DAMIT er/sie sich später erstmal ordentlich verletzt, weil an die stumpfe Spitze gewöhnt, nicht vergessen - das Messer darf nicht zu scharf sein, DAMIT man leichter auf dem Schnittgut abrutscht........ Lieber Eltern, sollen Eure Kinder Eure Erwartungen betreffend ihrer Fähigkeiten erfüllen? Oder dürfen sie sich etwa ganz natürlich zu lebenstüchtigen, selbstbewußten und gesunden Menschen mit ureigenem Denkvermögen entwickeln?

Rügen kommen wohl von Leuten, bei denen es da auch noch für eine Gabel zu früh ist, das Kind könnte sich ja stechen. Auch ein Löffel - da könnte ja der Stiel ins Auge gehen. Aber wenn das Kind dann mal 10 Jahre ist, mit der Schulklasse mal wegfährt, - dann blamiert es sich, wenn es noch nicht einmal richtig essen kann. Und das ist leider bei vielen so. Selbst viele ältere Jugendliche sind heute nicht richtig in der Lage, mit Besteck zu essen, es wird nur irgendwie reingeschaufelt.
.
Nee, du bist auf dem richtigen Weg. Aufpassen muß man bei Kindern immer - und unter Aufsicht ist es nicht falsch, wenn sie jetzt schon üben kann.

JA mit einer Gabel haben sie sich langsam abgefunden, aber das war das gleiche Theater. Vielen Dank

0

Sind depressive Menschen irgendwie gefährlich?

Die neue Lebensgefährtin meines Ex-Mannes war einige Tage eingeliefert in die psychatrische Abteilung mit der Diagnose "depressiv"? Sie wurde nach 14 Tagen wieder nach Hause entlassen... ich bin nun einfach etwas unsicher und mache mir Sorgen, wenn mein 7-jähriger Sohn nun das Wochenende dort verbringen soll! Sind depressive Menschen gefährlich? (...und ich brauche jetzt keine phil. Abhandlung über die "Gefährlichkeit der menschlichen Rasse" ) Hat jemand Erfahrung mit Depressionen und kann mir vielleicht einen Tip geben, was ich meinem Sohn als Ratschlag o.ä. mit ins Wochenende geben kann? Vielen, lieben Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

sind strohhalme gefährlich?

ich meine jetzt die zum trinken, man könnte sich doch im mund daran schneiden

...zur Frage

Wie viele mückenstiche sind gefährlich?

Wie viele mückenstiche sind gefährlich also ich war gestern beim Weiher und hab heute früh mal geguckt hab 57 mückenstiche spritzen die eig echt Gift und kann das bei der Menge nicht gefährlich sein Allergien habe ich keine

...zur Frage

Schnitt eines Kirschbaums

Ich möchte meinen Kirschbaum zurückschneiden, weil mir die Ernte so hoch zu gefährlich wird. Sind die Schnitte wie skizziert richtig? An welchen Augen muss ich schneiden?

...zur Frage

Ab wann (Alter)Jungs beim Fußball anmelden

Mein Sohn ist vier und ich überlege ihn beim Fußball anzumeldenoder ist das noch zu früh?

...zur Frage

Kupfersulfat als Brechmittel? Ist das nicht gefährlich?

Mir hat gerade eine Freundin erzählt, dass ihr Sohn einmal Brechmittel bekommen hat, um sich zu übergeben (hatte etwas verschluckt). Jetzt frag ich mich, ob das nicht gefährlich ist? Ist das nicht auch mit "Reizend" oder gar "Ätzend" gekennzeichnet? Ihr Sohn hat sich darauf wohl recht schnell übergeben, aber kann das nicht gewesen sein, weil das so eine Art Vergiftung war? Das ist doch auch so seltsam blau, Kupfersulfat... . Gibt es sonst noch eine medizinische Wirkung oder ist das nicht völlig daneben, Kupfersulfat einen Kind als Brechmittel zu geben? Oder ist das ein anderes Kupfersulfat als das was auch in Chemiebaukästen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?