Ab welchem Alter Konzerteintritt uneingeschränkt erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

laut JuSchg das besuchen von Konzerten nicht zu öffentlichen Theateraufführungen oder so etwas zählen würden

Korrekt - das JuSchG enthält keine Regelung zum Eintritt bei Konzerten.

Andererseits habe ich gelesen, dass man mit 15 noch eine schriftliche Erlaubnis der Eltern mit Unterschrift bräuchte.

Es ist allein Sache des Veranstalters, ob und wie er den Zutritt zum Konzert reglementiert.

Hier ist keine allgemeingültige Antwort möglich - bitte direkt beim Veranstalter nachfragen!

Wenn der Veranstalter in der Veranstaltung eine Jugendgefährdung sieht, wird er sicherlich festlegen ab welchen Alter er den Zutritt zu dieser Veranstaltung genehmigen kann , ohne Gefahr zu laufen, das er mit dem Gesetzgeber in Konflikt gerät. Es gibt sicherlich Veranstaltungen die nach dem Gesetz zum Schutz der Jugend nicht geeignet sind. Also vorher erkundigen bevor man dort  hin geht. Ein seriöser Veranstalter wird sicherlich auch öffentlich bekannt geben, ab welchen Alter er den Zutritt erlaubt.

Wenn ich 18 Jahre alt bin ,muss ich mir über diese Dinge keinen Kopf mehr machen da komme ich überall rein .

Unter anderem tauchte hier noch irgendwo die Frage auf ob ein 18 jähriger als Freund einen Minderjährigen begleiten und beaufsichtigen kann. Die Antwort ist ja:,, Er muß allerdings mit den Eltern des minderjährigen eine Vereinbarung abgeschlossen haben das er die personensorgeberechtigte Person ist der dieses durchführen darf.

Auch dieses regelt das Jugendschutzgesetz.

0

Hallo,

erst ab 18 Jahren darfst du uneingeschränkt in ein Konzert, d.h. von Anfang bis Ende und ohne Begleitung und Unterschrift.

Hallo,

danke für die Antwort. Die Frage hat sich aber schon geklärt :)

lg,

Dadaism

0

Hi,

Frag beim Veranstalter nach. Ihm obliegt das Hausrecht und damit die Entscheidung wen er im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten rein lässt. Wenn der Veranstalter keine Minderjährigen auf dem Konzert haben will, dann nützen dir auch ein Mutti-Zettel nichts.

Lg Susan

Minderjährige sind so oder so erlaubt. Die Frage war lediglich ob ich mit 15 noch einen Zettel (oder ähnliche Nachweise) bräuchte, oder ist das immer von dem jeweiligen Veranstalter abhängig, und es gibt gar keinen "Richtwert" was das angeht?

0
@Dadaism
Minderjährige sind so oder so erlaubt

Dann hast Du noch nie ein Konzert von Umbra et Imago o.ä. Bands erlebt. Dort kommt kein Minderjähriger rein ;-)

0
@Dadaism
Minderjährige sind so oder so erlaubt.

Wozu solltest du dann einen Zettel brauchen?

0
@hydralernae

clemensw: Es ist mir doch durchaus bewusst, dass es Bands oder allgemein "acts" gibt, wo keine minderjährigen Personen erlaubt sind. Aber davon ist dieses Konzert zu 100% nicht betroffen.

hydralernae: Das habe ich mich zuerst auch gefragt, habe aber eben beim Veranstalter nachgeschaut und folgenden Text vorgefunden: "14 - 15 Jahre: Einlass mit schriftlicher Genehmigung der Eltern sowie Kopie des Ausweises eines Elternteils." Damit wäre die Frage geklärt.

0
@Dadaism
"14 - 15 Jahre: Einlass mit schriftlicher Genehmigung der Eltern sowie Kopie des Ausweises eines Elternteils."

Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage, das ist ein etwas seltsamer Schritt des Veranstalters.

0
@hydralernae

Seltsam mag er sein, macht ihn aber nicht weniger verpflichtend-oder etwa doch?

0
@Dadaism

Lieber Dadaism,

ich hab so viele Konzerte als Veranstalter gemacht, ich weiß ziemlich genau was ich als solcher rechtlich darf und was nicht. Und es ist mir ziemlich egal ob Teenager bei an der Tür den Zwergenaufstand proben. Es gibt keinerlei rechtliche Grundlage mit einem Mutti-Zettel rein zu kommen, wenn der Veranstalter dies nicht will. Daher ist der einzige, der dir diese Frage beantworten kann eben der Veranstalter deines Konzertes.

Lg Susan

0
@Dadaism

Wenn der Veranstalter das fordert, dann ja. Gesetzlich macht es aber keinen Unterschied, ob er diese Gruppe mit oder ohne diesen Zettel einlässt...

2
@susicute

Liebe susicute,

ich glaube, du hast da etwas grundliegend falsch verstanden. Ich würde es doch für angebracht halten die Frage zu lesen und auch zu beantworten, denn was auch immer du da von einem Mutti-Zettel schreibst, hat nichts mit der Frage zu tun.

lg,

Dadaism.

0
@Dadaism
Andererseits habe ich gelesen, dass man mit 15 noch eine schriftliche Erlaubnis der Eltern mit Unterschrift bräuchte.

Na da habe ich den Text offenbar aufmerksamer gelesen als er geschrieben wurde ;)

0
@susicute

Nee du das bezweifel ich, das ist der eine Abschnitt des gesamten Textes wo du deine Antwort drauf beziehen kannst. Der "Haupttext" handelt aber von was gänzlich anderem-und zwar wie die Allgemeinregelung lautet bzw. wie auch in der Frage steht "Ab welchem Alter Konzerteintritt uneingeschränkt erlaubt?" Aber, lass gut sen, is' sowieso beantwortet ;)

0
@Dadaism

Und was genau war an der Aussage, dass dies bei Minderjährigen im Ermessen des Veranstalters liegt, uneindeutig? Lerne bitte konkret zu fragen und Antworten aufmerksam zu lesen. Du hast hier drei mal die korrekte Antwort erhalten, aber alles was als Reaktion von dir darauf kam war Meckerei.

1
@hydralernae

Dafür braucht der Veranstalter keine gesetzliche Grundlage.
Er kann einfach sein Hausrecht nehmen und im Rahmen der legalen rechtlichen Möglichkeiten gestalten.

1
@susicute

Nee du, hier gab es schon mal niemanden der die Kernfrage beantwortet hat-weil das wie ich wiederhole-nicht möglich ist da es auf den Veranstalter ankommt (was ich ja nun auch selbst weiß) aber so arrogant wie du hier schreibst und nur auf den von mir gerade mal am Rande erwähnten Zettel-Teil eingehst kannst du ja mal gar nicht behaupten ICH solle korrekter lesen / schreiben. Erstmal selbst lernen.

0
@Dadaism

Vielleicht rufst du die Frage ja noch mal in ein paar Jahren auf und überlegst dir dann in wie Fern dein Verhalten hier stark dein Alter widerspiegelt. Jedenfalls nehmen sich die wenigstens Menschen die Zeit online wild fremden Personen zu antworten um sie zu nerven. Und zumindest in der Welt in der ich lebe, gehört es zum guten Ton sich zu bedanken, wenn sich jemand die Zeit nimmt einem zu helfen. Jeder, der dir hier geantwortet hat, hat darauf hingewiesen, dass der Einlass von Minderjährigen im Ermessen des Veranstalters liegt. Eine Tatsache, die du auch selbstständig hättest recherchieren können statt die Zeit anderer Menschen in Anspruch zu nehmen und dich dann noch darüber zu beschweren, dass die Informationen die du bekommst unzulänglich seinen. In dem Fall hilft übrigens höfliches Nachfragen, statt sich zu echauffieren.

1

einerseits dass es eine Art Grauzone sei

Das ist keine Grauzone, es gibt schlicht keine Regelungen für Konzerte an sich, also gibt es auch keine gesetzlichen Beschränkungen. Für einzelne Konzerte kann es sein, dass es Altersgrenzen gibt, aber allgemeingültige gibt es nicht.

und dadurch jegliche Beschränkungen (solange der Inhalt des Konzertes nicht jugendgefährdend sei) aufgehoben seien.

Nein. Es gibt per se keine Beschränkungen, die aufgehoben werden könnten.

Andererseits habe ich gelesen, dass man mit 15 noch eine schriftliche Erlaubnis der Eltern mit Unterschrift bräuchte.

Das JuSchG kennt keine Situation, in der dich ein Zettel mit Unterschrift irgendwo reinbringt, wo du ohne den Zettel nicht reinkommst. Einzig die Begleitung durch eine personensorgeberechtigte Person kann das, nicht nur ein Zettel. Was der Veranstalter macht, ist eine andere Frage...

Informativ, Frage leider nur teils beantwortet. Ist aber sowieso geklärt.

0
@Dadaism
Meine Frage ist jetzt: Wird auf so etwas überhaupt geachtet? Ist es Pflicht für den Eintritt? Und ab welchem Alter darf ich denn nun uneingeschränkt zu einem Konzert?

Die Fragen sind beantwortet, oder es ist geklärt worden, warum sie keiner Antwort bedürfen bzw. keine Antwort gegeben werden kann. Wo ist das Problem?

1
@hydralernae

Das Problem lag ganz simpel daran, dass ich mir immer noch nicht sicher sein konnte was an dem Tag zu tun sei. Dies hat sich aber geklärt, da ich nun beim Veranstalter nachgelesen habe, was zu tun ist.

0
@Dadaism

Dann ist das Problem aber nicht, dass deine Frage nicht beantwortet wurde, sondern dass du deine Frage nicht ausreichend formuliert hast... Aber erstmal meckern....

2

Was möchtest Du wissen?