Ab welchem Alter kommen Kinder mit Fernsehnachrichten klar?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kinder im Schulalter können sich zwar klassische Nchrichtensendungen ansehen, wisen jeoch insbes. mit den politischen Themen nur wenig anzufangen bis sie in der Schule den Aufbau und Funktion des Staatswesens erklärt bekommen. Katastrophenbilder und Sportergebnisse können aber schon früher verarbeitet werden.

Ich fonde, man sollte sich gemeinsam mit Kindern im Schulalter eine Nachrichtensendung am Tag schon ansehen und gemeinsam durchdiskutieren und erklären, wenn was nicht verstanden wurde. Ich finde es andererseits unverantwortlich, die Kinder in einer Welt aus Comics und MTV ohne einen Anknüpfungsgrund zur Realität zu lassen.

Ich sage auch Nein, Kinder mit vier Jahren und auch mit sieben, können die grausamen Bilder von verstümmelten und blutenden Menschen auf keinen Fall verarbeiten. Die Bilder bleiben nachhaltig in Erinnerung, egal ob sie besprochen werden oder nicht. Wer glaubt wirklich das ein vier jähriges Kind unterscheiden kann das es woanders auf der Welt passiert und nicht nebenan beim Bäcker?

nein das siehst du nicht zu eng,ich komm ja heute als erwachsene ins gruseln wenn ich die nachrichten sehe,lass deine kinder im kiga die LOGO nachrichten sehen und halte die richtigen von tagesschau und heute von ihnen fern.im KIGA bei LOGO wird es kindgerecht und ohne horror erklärt

Mal eine ganz andere Sicht der Dinge, losgelöst vom Thema "ab wann ist es sinnvoll, ob die Kinder Nachrichten gucken dürfen":

Wenn es deine Ansicht ist, dass deine Kinder keine Nachrichten gucken dürfen, dann gucken sie es auch nicht. Basta. Da gibt es bei uns keine Diskussionen mit meinen Eltern oder Schwiegereltern. Das, was die Eltern für ihr Kind als gut befinden, das gilt. Ansonsten gibt es nur Scherereien, und die Eltern/Schwiegereltern nehmen sich immer mehr das Recht heraus, in eure Erziehung einzugreifen.

Über die Erziehung von Kindern gibt es so viele verschiedene Ansätze und Meinungen, die auch aufgrund ihrer Individualität für kein Kind allgemeingültig sind, dass wenn fünf Pädagogen über ein Thema reden, du dabei zehn verschiedene Meinungen hören wirst.

Also lass dich nicht verrückt machen, besteh auf deinem Weg, denn du und dein Mann, ihr kennt eure Kinder am Besten und wisst, was sie schon verarbeiten können und was nicht.

Vielleicht könnt ihr ja einen Kompromiss finden, z.B. dass die Kinder in dieser Zeit sich anders beschäftigen, schon mal waschen, ein wenig draussen spielen, mit Mama oder Papa eine Geschichte lesen oder ähnliches. Dann können deine Eltern ihre Nachrichten eben alleine gucken.

Guck mit der siebenjährigen zusammen Logo auf KIKA. Für die Kleine ist auch das noch nichts. Mit Nachrichtensendungen für Erwachsene überforderst Du beide Kinder.

Sollte man Kindern nicht antun. KiKa gewisse Sendungen, auch das muss nicht jeden Tag sein, es sei denn ist eine Fortsetzungsgeschichte. Besser waere im Kindesalter Null und den Kindern erzaehlen, vorlesen.

im letzten Stern kam zu dieser Frage ein klares NEIN seitens der Experten. Empfohlen wird der Konsum von der täglichen Nachrichtenwelt ab ca. 10 Jahren an aufwärts, je nach Entwicklungsstand des Kindes.

Was möchtest Du wissen?