Ab welchem Alter kann man frühstens wißen ob man Bi, Trans usw. ist? Ist das unter Jugendlichen gerade "in"?

5 Antworten

Bereits im Kleinkindalter beginnt die Identifikation mit seinem Geschlecht. Die Kinder sind zwischen 3-5 Jahre alt und wenn du dir Transgender rückblickend anhörst, so ist das auch etwa das Alter, in dem sie angeben, das erste Mal gemerkt zu haben, dass mit ihnen etwas "nicht stimmte".

Für das Alter der Jugend (also 12-18 Jahre oder länger), ist es normal, sich auszuprobieren und in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Hier können alle Rollen ausprobiert werden, ohne dass sie für das spätere Leben Bestand haben. Denn in dem Alter kann jede Rolle noch verworfen werden, wenn sie nicht passt. Hier wird auch gerne die Sexualität erprobt und das auch in Konstellationen, die später nicht mehr in Frage kommen.

"In" ist es in sofern, dass es nicht mehr so stark tabuisiert wird und man der Jugend dieses Experimentieren zugesteht. Auch wenn sie diese Rolle als Bi oder Trans beibehalten, so ist es heutzutage deutschlandweit akzeptiert.

Ich denke nicht, dass es jetzt tatsächlich mehr bi oder transgender gibt. Es werden sich nur mehr trauen, sich zu outen.

Man kann es frühstens dann wissen, wenn man überhaupt mit dem Thema Geschlechter oder Liebe in Kontakt kommt. So wie die meisten in der 2. Klasse bei der ersten "Kinderliebe" merken, dass sie Hetero sind, kann man genau so auch dann merken wenn man es nicht ist. Genau so wie die meisten als kleines Kind merken dass sie als z.B. Mädchen auf Puppen und Rosa stehen kann man merken, dass man als Mädchen Mädchen-Sachen 0 interessant findet (muss natürlich nicht fest heißen dass man Trans ist, aber kann ein Zeichen sein oder sich so entwickeln. Transsexualität ist auch nicht mit Homosexualität usw. Vergleichbar, Transsexualität ist ja eine "Störung"/"Krankheit" die sich auch entwickeln kann, im Gegensatz zu Sexualitäten (Homo-, Bi-, A-, Pan- usw.) die angeboren und keine Störung sind)

35

Bisexualität bedeutet ja, dass man sich von Männern und Frauen sexuell angezogen fühlt. Was recht leicht zu überprüfen ist, da die meisten Menschen schon von dem Zeitpunkt ihrer Geburt von Männern und Frauen umgeben sind. Jetzt stelle ich mir zwei Fragen... was bedeutet dann Pansexualität, vorausgesetzt, dass es nur drei Geschlechter gibt, wobei man jemandem zwar in der Regel ansieht, dass er ein Mann / eine Frau ist, aber eben nicht, dass er dem dritten Geschlecht zugehörig ist. Und zweitens, aufgrund von eben ausgeführten Punkten, wie wahrscheinlich ist es, wenn a) das dritte Geschlecht einen Bruchteil eines Prozentes ausmacht und b) nicht direkt erkennbar ist, dass schon Jugendliche wissen bzw. glauben zu wissen, dass sie pansexuell sind? :-)

0

Viele denken das sie Bi etc sind, weil sie in der Pubertät sind. Aber da ist das normal das man sich mal umguckt, und das der körper austestet auf was man den steht etc.. Hat nichts mit Bi zu tun. Ich *denke* mit 16-20 Jahren kann man sagen, ob man Schwul/Bi etc ist/sein will.

Es gab eine Serie bi der ein Flaschengeist Jugendlichen wünsche erfüllt... Wie hieß diese?

Ich habe folgende Frage: Es gab vor ein paar Jahren eine Serie (echte Menschen, nicht animiert) bei der ein Flaschengeist Kindern/Jugendlichen ihre Wünsche erfüllte... Ich möchte unbedingt wissen wie die hieß!

...zur Frage

Wieso glauben so viele an das dritte Geschlecht und soo?

I mean

Rein biologisch gibt es zwei Geschlechter. Zwitter existiert, ja, aber das ist ja kein Geschlecht, ist eben beides/garnichts, aber kein Geschlecht.

Und dann gibt es ja noch die ganzen anderen Identitäten (ausgenommen Trans) und Sexualitäten. Rein biologisch gibt es ja auch nur Hetero, Bi, Homo, Mann Frau, Zwitter.

Also wieso glauben so viele an das dritte Geschlecht?

Und wieso identifizieren sich manche als zB. Genderfluid, Nonbinary etc. wenn das im Grunde genommen mega unnötig ist und diese Menschen keine Dysphorie haben?

...zur Frage

Wie hoch ist der Anteil an gläubigen Menschen im jugendlichen Alter?

Viele junge Menschen, die ich kenne, glauben überhaupt nicht an Gott. Sie nehmen das ganze nicht ernst. Meinen oft, dass es Quatsch ist und nicht in unsere Zeit passt.

Aber wie hoch ist der Anteil an Jugendlichen, die dennoch an Gott glauben?

Ist es nur eine kleine Minderheit?

...zur Frage

Wie erreiche ich es asexuell zu werden?

Hallo ich bin männlich und 22 Jahre alt.

Ich möchte wie oben schon erwähnt gerne asexuell werden. Ich halte meine Heterosexualität nicht mehr aus. Ich will nicht mehr an Frauen denken, da die Frauen und Männer meiner Meinung nach biologisch gesehen böse sind.

Ich finde es nämlich extrem unfair, dass Frauen soviel fordern dürfen und entscheiden ob ein Mann mit Ihnen Sex haben darf (ausgenommen von Vergewaltigung, aber das verachte ich). Allgemein das Prinzip der Natur, dass sich nur die stärkeren und dominanten fortpflanzen dürfen widert mich regelrecht an. Es ist allerdings nicht so, dass sich keine Frau für mich interessiert (trotz Babyface und geschätzten Aussehen eines 17-jährigen). Ich werde öfter regelrecht angestarrt von Frauen und auch schon an den Schwanz angefasst, aber ich ich finde die Regeln der Natur auf dieser Welt einfach abstoßend. Außerdem hasse ich dieses ständige Verhalten von Unterwerfung und Dominanz. Es ist einfach nur krank. Auch das sich Frauen von Männern beim Akt unterwerfen und somit ihre Würde verlieren macht mich extrem traurig. Da ich leider kein Alien bin, dass von einer Welt stammt in der diese Gesetze herrschen, möchte ich gerne asexuell werden.

Ich habe mir vor 2 Tagen vorgenommen auch nicht mehr zu masturbieren, aber es ist so unfassbar schwer. Dieses ganze Konstrukt von Sex und Beziehung ist so unfassbar schwer zu ertragen für mich.

Ich wäre auch so gerne wieder 10, wo die Sexualität noch keine Rolle gespielt hat, aber das ist leider nicht möglich.

Das soll jetzt übrigens keine Hassbotschaft an Frauen sein. Ich finde das Sexualverhalten von Männern genauso widerlich. Die Naturgesetze dieser Welt machen mich so kaputt. Die Schwachen bleiben auf der Strecke und die Starken dürfen sich durchsetzen. Ich verkrafte diese Tatsachen einfach nicht mehr und verliere jeden Tag mehr den Glauben an die Menschheit zu der ich leider auch gehöre.

Ich will unbedingt asexuell werden. Daher meine eigentliche Fragen an euch:

  1. Wie schaffe ich es nicht mehr an Frauen zu denken?
  2. Warum akzeptiert jeder die Tatsache, dass die Naturgesetze so grausam sind?
  3. Habt ihr konkrete Lösungen, wie mich Frauen anfangen abzustoßen?
  4. Warum zeigen Frauen ihren Körper in Hotpants oder Netz-Oberteilen. Sie verliern doch ihre Würde damit, genauso wie Männer in Tank-Tops, die jeden dominieren wollen?
  5. Bin ich der einzige der so denkt, ich glaube ich wurde einfach nicht in die Sexualität reingeführt? (Aufklärung von familiärer Seite gab es nie, das Thema wurde nie konkret angesprochen, obwohl meine Familie eigentlich nicht prüde ist. Aufklärung gab es nur in der 6. Klasse Sexualkunde, ich hatte aber pubertas tarda also spätpubertierend und habe mich erst später intensiv für Mädchen bzw. Frauen interessiert)

So das war es. Ich hoffe meine Probleme wurden einigermaßen anschaulich geschildert.

Schönen Abend noch

...zur Frage

Petting jetzt vllt schwanger?!?

Ich habe ein Frage an euch und würde gerne eure Meinung hören.

Meine Tag kommen nicht und jetzt habe ich angst das ich schwanger bin. Das ding ist das ich mit meinem Freund petting gemacht habe aber nicht diesen Monat sondern den davor und dort kamen meine Tage auch erst nicht und habe dann einen test von ClearBlue gemacht als ich 4 Tage überfällig war und der war negativ. Ein Tag darauf habe ich meien Tage bekommen und die waren normal stark und 5 Tage lang. Das war der 33 Zyklustag. Ist halt die frage ob das meine normalen Tage waren oder irgendwelnche zwischenblutung oder Einnistung. Diesne Monat habe ich nur meienn Freund Befriedigung und ich hatte immer eine Hose an dabei.

Nun jetzt bekomme ich wieder meine tage nicht und jetzt frage ich mich ob ich vielleicht schwanger sein kann. Wir haben nur petting gemacht und er ist mit seinem Penis nicht in die nähe meiner Vagina gekommen. Er ist auch erst gekommen also ich wieder meine unterwäsche anhatte und er ist nur auf den bauch gekommen. Jetzt habe ich total angst das etwas passiert ein könnte und die Blutng doch nicht meine Tage waren oder so und das der SST nur noch zu früh war (ich habe 4 Tage nach dem meine Tage eig kommen sollten getestet). Wir haben eig aufgepasst und er ist zwar mit seinen fingern in meine Vagina gedrungen aber er hat sich selber nicht angefasst und wie schon gesagt ist er erst nachher gekommen. Ich bin total panisch und kann mich jemand beruhigen?

...zur Frage

Spielt sie nur mit mir oder hat sie sogar Gefühle für mich?

Guten Abend, wie schon berichtet habe ich weiblich, eine Frau kennen gelernt, die regelrecht den Kontakt zu mir gesucht hat. Sie ist lesbisch und vergeben.

Naja wir haben uns kurz intensiv geküsst, danach hat sie abgeblockt da sie meinte es wäre nicht okay gegenüber ihrer Freundin...zwei Wochen später haben wir uns nochmal getroffen und haben uns wieder intensiv geküsst und "sollte" dabei sogar an ihren Hintern fassen...

Ich will nichts von ihr, aber ich weiß nicht was ich von dem ganzen halten soll...sie macht oft Andeutungen und am anderen Tag ist sie total "anständig" und meinte es wird nichts mehr laufen was ich ihr nicht glauben kann.

Spielt sie mit mir? Wie soll ich das deuten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?