Ab welchem Alter kann man endlich ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das was du Spießer nennst nennt man gemeinhin Erziehung und kümmern.

Mit 15 bist du halt noch nicht erwachsen. Du GLAUBST nur zu wissen was dir schadet und was nicht. Erwachsene haben da aber halt mehr Erfahrung und Wissen. Klar ist es blöd was gerne zu wollen, aber nicht zu dürfen weil man eben noch zu jung ist. Daran ändert aber auch ein Auzug nicht allzuviel.

Übrgens: Mit 16 darfst du ausziehen wenn es deine Eltern erlauben und finanzieren.

Mit 18 dann auch ohne Erlaubnis der Eltern. Dann allerdings musst du schauen wie du finanziell über die Runden kommst. Eltern sind zwar auch dann noch unterhaltspflichtig, aber sie müssen nicht in jedem Fall eine eigene Wohnung finanzieren, wenn du genauso gut noch zu Hause wohnen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät ist, wenn die Eltern anfangen komisch zu werden...

Ja, da muss jeder im Leben mal durch. Solange du nicht psychisch/physisch misshandelt oder sonstwie vernachlässigt wirst, wirst du von niemandem kostenlos irgendwo anders untergebracht werden.
Du könntest dich vielleicht mit deinen Eltern auf betreutes Wohnen einigen, wenn sie selbst sich den Stress mit dir auch nicht mehr geben wollen. Allerdings kostet das was, soweit ich weiß.
Ohne Zustimmung der Eltern kannst du erst mit 18 selbstständig ausziehen und auch dann musst du selbst schauen, wie du dir den Spaß allein finanzierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten- und wenn sie es zahlen- darfst du mit 16 Jahren ausziehen. Sollte es wirklich massive Probleme geben, und deine Eltern wollen keine Wohnung zahlen, kann es auch sein, dass du mit anderen Jugendlichen zusammen betreut wohnst. Ohne Erlaubnis erst mit 18. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 und Du wirst reumütig nach ein paar Monaten wieder die Füße unter Miutters Tosch stellen und Dich bedienen lassen 0 Hotel Mama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas Ähnliches hatte wohl fast jeder in deinem Alter gedacht. Glaube mir :D

Kriege dich wieder ein und versuche deine Eltern auch zu verstehen und sei dankbar, für deine Eltern und was sie für dich tun und dir einen Dach über den Kopf halten. Denk dran welche Schmerzen deine Mutter hatte, als sie dich geboren hat.

Du klingst im Text wie eine Bekannte, sie ist etwas älter als du und ein total egoistisches Schwein, ist gleich bei jeder Kleinigkeit sauer und sieht nicht was ihre Eltern für sie Gutes tun. Mir tun ihre Eltern leid.
 Also Kopf hoch! Ich hoffe ihr vertragt euch wieder! :-) ganz bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe damals gelernt, mich mit den Eltern zu arrangieren. Schließlich finanzieren sie dein Leben und sind dadurch Bestimmer.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das denkt fast jeder in dem Alter, später lacht man über seine eigenen Ansichten! Mit 18 kannst du machen, was Du möchtest! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich doch mal an das Jugendamt, ob Du in ein Heim kommen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch in der Pubertät in 2-3 Jahren oder mehr, wird sich deine Meinung eh  ändern, je nach dem, ob dein Probleme auch wirklich klein sind.

Du kannst mit 18 ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Einwilligung der Eltern kannst Du erst mit 18 ausziehen.

Dann kannst Du (fast) alles machen, was Du willst.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?