Ab welchem Alter kann man ein Testament verfassen?

6 Antworten

Nach dem Artikel 14 des Grundgesetzes gilt in Deutschland die sogenannte Testierfreiheit. Jeder Mensch, sofern volljährig und im vollen Besitz seiner geistigen Kräfte - kann nach seinem freien Willen bestimmen, wer Erbe werden soll. Da du noch nicht volljährig bist und somit auch nicht im vollen Besitz deiner geistigen Kräfte... ...nein

Wieso bin ich nicht im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte?

0

Die Testierfähigkeit (§ 2229 Abs. 4 BGB) ist nach deutschem Recht von der allgemeinen Geschäftsfähigkeit zu unterscheiden. Die volle Testierfähigkeit beginnt mit der Vollendung des 18. Lebensjahres. Minderjährige, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind beschränkt testierfähig. Auch ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters oder Vormundes kann dieser ein Testament errichten. Zum Schutz des Minderjährigen vor unüberlegten Verfügungen ist die Testierfähigkeit jedoch auf solche Testamentsformen beschränkt, die die Beratung durch einen Notar einschließen, d. h. es ist nur möglich, ein öffentliches Testament durch mündliche Erklärung oder offene Schrift zu errichten (§ 2233 Abs. 1 BGB), nicht aber durch Übergabe einer verschlossenen Schrift. Eigenhändige Testamente können von Minderjährigen nicht wirksam errichtet werden (§ 2247 Abs. 4 BGB).

http://de.wikipedia.org/wiki/Testament#Rechtslage_in_Deutschland

Du musst nicht zum Notar oder Anwalt. Wichtig ist, dass das Testament handschriftlich verfasst wurde, am besten mit blauem Füller/Kuli, dass kann man nicht kopieren, oder schlecht fälschen. Sorge nur dafür, dass deine nächsten Angehörigen wissen wo es aufbewahrt wird.

beachte bitte dass man erst ab 16 eingeschränkt testierfähig ist und natürlich ab 18 voll testierfähig; darunter geht nichts

0

Was möchtest Du wissen?