Ab welchem alter kann man auf 1 Mahlzeit pro Tag beim Hund umstellen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir füttern unsere 2x täglich. Im Netz habe ich folgenden Tipp gefunden:

Wie oft wird gefüttert?

"Der Welpe braucht nach dem Absetzen von der Muttermilch vier Mahlzeiten täglich. Mit zunehmendem Lebensalter reduziert man zunächst auf drei, später (etwa mit einem 3/4 Jahr) auf zwei Fütterungen am Tag. Besonders bei größeren Hunden muss die benötigte Futterration auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt werden, da es sonst passieren kann, dass sich der übermäßig gefüllte Magen verdreht, was innerhalb weniger Stunden zum Tod des Hundes führen kann. Grundsätzlich wird der Hund immer nach einer körperlichen Aktivität (Spaziergang, Spiel) gefüttert, damit er sich nach der Futteraufnahme erst mal ruhig auf seinen Platz legen und verdauen kann.

Die erste Mahlzeit kann z. B. morgens oder vormittags erfolgen, die zweite dann am Nachmittag. Spätabends sollte auch nicht mehr gefüttert werden, damit der Hund nicht mit vollem Magen schlafen muss und sich abends auf einem Spaziergang noch einmal entleeren kann.

Grundsätzlich sollte das Futter auf Zimmertemperatur angewärmt in den Napf kommen, nie direkt aus dem Kühlschrank füttern!"

und zwar hier: http://www.tierheim-wangering.de/Hunde/hundehaltung.htm

Wann gibst du die letzte Mahlzeit

0
@cooper11

cooper11

Da Du eine andere Form im Umgang mit den Antwortgebern hegst als ich sie mir vorstelle, verabschiede ich mich von dieser Frage.

0

Sollte dich auch interessieren, hat aber nichts mit dem Thema zu tun:

http://www.gutefrage.net/forum/thread/448257/bewertungssystem/1

0

Das kommt ganz auf die Größe des Hundes an. Da ja größere Hunde länger brauchen um auszuwachsen. Mein Kleiner Jack Russell ist ja mit 6-7 Monaten vom Knochenbau her schon ausgewachsen gewesen. Nur die Mukulatur und vom Hormonellen her war er das erst mit 1 Jahr. Ich habe Nico 1x Tag gegeben, als er 8 Monate alt war. Zwischen durch kriegt er so oder so viel Lekerlies auf dem Hundeplatz und Knabberzeug. LG spieli

Am besten gar nicht. Lieber min. zwei kleiner Mahlzeiten, dadurch verhindert man z.B. auch Magendrehungen gerade bei größeren Rassen.

Ein gesunder und im Körperbau durchgewachsener/ausgewachsener Hund unter Berücksichtigung der Hunderasse.

Faustregel: Je kleiner je früher, ca. 9 Monate bis ca. 3,5 Jahre .

Bei Hündinnen kann man es daran erkennen wenn Sie färben/voll geschlechtsreif sind.

Kann man ja den Züchter fragen, in welchem Alter seine Hunde gewöhnlich körperlich ausgewachsen sind.

Wenn der Hund körperlich anstrengend viel Sport macht dann sollte man 2x füttern

ich finde morgens & abends eine Mahlzeit ist besser! das gebe ich meinem Hund auch so

Was möchtest Du wissen?