Ab welchem Alter kann ich meine Kinder alleine lassen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst, dass zwei kleine Kinder am frühen Morgen alleine aufstehen, anziehen und sich auf den Weg zur Schule machen, dann mach es. Aber bedenke daran, dass überall Gefahren lauern. Es gibt Leute die beobachten Kinder und bekommen durch Unterhaltungen mit, was die Kinder so machen. Deine Kinder unterhalten sich mit den anderen und erzählen denen das sie allein sind. Das andere möchte man sich gar nicht ausdenken. Ehrlich gesagt, wenn es meine wären würde ich erst gar nicht auf so eine hirnrissige Idee kommen. Es gibt Gefahren Situationen da sind die Kinder schlichtweg überfordert und werden konfus. Daher versuch lieber eine Tages Mutter durch das Jugendamt zu bekommen, da würde ich sogar mehr wie zehn Euro  pro Kind und Stunde bezahlen oder eine Leih Oma, wenn die andere Oma schon keine Lust mehr hat.

http://www.tagesmutter.com/eltern-ratgeber/jugendamt/

http://www.tagesmutter.com/leihomas-als-kinderbetreuung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt bestimmt auf die Kinder an: ich habe zwei Exemplare von denen einer das in dem Alter gekonnt haette und eine die nicht.

Du hast schon mal den Vorteil, dass deine Kinder zu zweit sind, ich wuerde es einfach mal versuchen; vorher gemeinsam planen, Pausenbrote vielleicht morgens schon in den Ranzen tun damit sie eine Sorge weniger haben, und halt, wie du schon erwaehntest, anrufen. Wenn du eine nette Nachbarin hast, ist das natuerlich super, falls die Kinder morgens mal nicht das telefon beantworten.

Uebrigens lebe ich im Ausland und an der Schule meiner Kids sind viele Arbeiterkinder, die schon in der ersten Klasse voll auf sich selbst gestellt waren, vor und nach der Schule, sowas scheint prinzipiell zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh, schwierige Situation... hast Du mal beim Jugendamt nachgefragt, ob es Hilfen gibt? Wie sieht es mit ehrenamtlichen Organisationen aus? Gibt es bei Euch vielleicht sowas im Ehrenamt wie "Leihomas" oder "Familienpaten"?

Wann müssten Deine Kinder denn aufstehen und wann müssten sie das Haus verlassen? Gehen sie zu Fuß zur Schule?

Ganz grundsätzlich könnte ich mir so ein Vorgehen schon vorstellen, wenn der Zeitraum überschaubar bleibt. Deine Kinder kennst Du selbst am besten und wenn Du es ihnen zutraust und vor allem, sie es sich selbst auch - UND ja die Nachbarin noch da ist - dann sollte das doch funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zutrauen kann man es ihnen - aber wir leben in Deutschland, und da steht man schnell als Rabenmutter da, wenn man den lieben Kleinen nicht mehr alles abnimmt...

Vielleicht kannst du ja mit der Nachbarin vereinbaren, dass sie für kleines Geld einmal kurz nachschaut, am besten so, dass die Kinder es gerade noch zur Schule schaffen, auch wenn sie verschlafen haben sollten...

Und natürlich alles am Abend vorbereiten, damit es morgens keine bösen Überraschungen gibt.

Allerdings musst du dich darauf gefasst machen, dass das System nur akzeptiert wird, solange es wirklich funktioniert. Sobald es Probleme gibt, musst du dir was anderes ausdenken!

Du könntest mit Freunden der Kinder Abmachungen zu treffen - sie übernachten dort, wenn du Frühschicht hast, dafür kümmerst du dich um die anderen Kinder, wenn deine Arbeit es zulässt und deren Eltern mal "eine Auszeit" nehmen wollen...

Manchmal kann man in entsprechenden Jobs auch ein wechselseitiges "Babysittersystem" aufbauen - du bist sicher nicht die einzige Pflegekraft mit  Kindern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich würde sie noch nicht alleine lassen, sie würden dann zwar selbständiger, doch wird das bei ihnen auch normal, dass Mama sie so lässt, als Ausnahme ist das natürlich was anderes, aber für den Normalfall, finde ich sie schon sehr jung, natürlich ist Alter ein sehr verschieden interpretierter Begriff und keine feste Bestimmung (ausser in den Gesetzbüchern), doch kenn ich viele Kinder, und die scheinen mir in diesem Alter, doch noch recht jung, wenn der jüngere 10 ist, könntest du das so machen, dennoch finde ich; umso mehr du bei ihnen bist, oder sonst jemand, umso besser. Ihre Kindheit wird im Nu vorbei sein und sie sehr prägen.

Mit lieben Grüssen

Sati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab welchen Alter man seine Kinder alleine lassen kann, hängt davon ab, wie selbstständig die Kinder sind und in wie weit man ihnen vertraut.  
Letztendlich musst du das aber entscheiden, da du deine Kinder am besten kennst, und wenn die Nachbarin da ist, kann sie ja ein Auge auf die beiden werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch eine 7jährige Tochter, die ebenfalls sehr selbstständig ist. Ich könnte mir aber nicht vorstellen sie morgens allein zu lassen mit allem was so dazu gehört - auch nciht, wenn noch ein 10jähriges Geschwisterkind dabei ist.

Ich kenne aber auch deine Kinder nicht. Dennoch empfinde ich es als Überforderung für die Kinder. Das Gefühl allein zu sein, vor allem wenn man noch schlaftrunken ist, ist immer seltsam. Und manchmal entstehen Situationen, die man vorher gar nicht abschätzen kann. Dann haben sie keinen Erwachsenen, der sie unterstützt.

Ich würde wirklich versuchen, da eine andere Lösung zu finden. Um was für einen Zeitraum handelt es sich denn überhaupt? Wann müssen die Kinder aufstehen? Sie stehen ja nicht bereits 5:15 Uhr auf, oder?

Und wie lang geht deine Ausbildung noch? Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, dass die Oma nur ein paar Tage aufpasst und die Nachbarin ebenfalls. Und zwei Tage die Woche könntest du einen Babysitter finden?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade morgens kannst du so kleine Kinder noch nicht alleine lassen. Was macht dich sicher, dass sie auch wirklich aufstehen, dass sie sich das Frühstück machen können, etc.? Es gibt so viele Hilfen, die du einfach nur beantragen musst. Beim Jugendamt kann dir eine weitaus preiswertere Tagesmutter gestellt werden, daneben gibt es auch "Omas", die in solchen Fällen preiswert bzw. ehrenamtlich einspringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann die Oma die Kinder nicht wenigsten nur für die kurze Zeit betreuen? Sie muss ja nur die Kinder beaufsichtigen. Frag doch mal beim Judendamt nach, ob es da keine Unterstützung gibt. Ansonsten bleibt dir nur die Nachbarin und die wird das auch nicht umsonst machen. Alleine lassen würde ich sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunshine241278
08.02.2017, 11:53

Leider macht die oma es nicht mehr und da sie morgens dann fahren muss erst recht nicht

0

Ich kann mir gut vorstellen, dass deine Kinder sehr gut erzogen und eigenständig sind. Leider sind es nun mal noch Kinder unter 14 Jahren. Das ist Missachtung der Aufsichtspflicht eines Schutzbefohlenen. Auch wenn du rechtfertigen kannst, dass sie es alleine schaffen, kann dieses mit einem Besuch vom Jugendamt Enden.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allyluna
08.02.2017, 11:40

Worauf begründet sich diese "Missachtung der Aufsichtspflicht"? Kinder jenseits des Kleinkindalters müssen nicht mehr permanent unter Aufsicht stehen... ist ja gar nicht machbar...

1

Wenn das jüngste Kind 10 Jahre alt wird dann kann das klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hörte das "betreute" Morgens aufstehen und fertig machen so mit 15 auf, ungefähr mit 17 fing es dann auch an zu klappen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?