Ab welchem alter kann man frühestens Borderline diagnostizieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach der Pubertät. Also nicht vor Anfang 20. Die Pubertät hat Erscheinungen, die einer Borderlinestruktur ähnlich sind. Daher ist es fachlich falsch, vor dem Ende der Pubertät bereits eine Borderlinestruktur zu diagnostizieren.

Theoretisch könnte man die diagnose aber schon mit 17/18 jahren bekommen?

0

Psychische Erkrankungen im Allgemeinen werden durch ein bestimmtes Diagnoseverfahren festgestellt. Eine Diagnose kann nur von einem erfahrenen Facharzt oder Psychotherapeuten gestellt werden. Zuvor ist jedoch eine Untersuchung erforderlich, um körperliche Erkrankungen - wie z. B. eine Schilddrüsenerkrankung oä. - als Mitverursacher der psychischen Beschwerden auszuschließen. Persönlichkeitsstörungen beginnen in der Kindheit und Jugend,nehmen  eine lebenslange Entwicklung und manifestieren sich in typischer Form auf Dauer im frühen Erwachsenenalter. Vor dem 16. – 17.  Lebensjahr kann eine Diagnose auf eine Persönlichkeitsstörung nur dann gestellt werden, wenn die geforderte Mindestzahl der Kriterien für die jeweilige Störung erfüllt ist und die Verhaltensmuster bereits in diesem Alter andauernd, durchgehend und situationsübergreifend auftreten. Die Stabilität der Diagnose einer Persönlichkeitsstörung im Jugendalter ist deutlich geringer als im Erwachsenenalter.

Die Diagnose wird heute im Allgemeinen vor dem 16-17 Lebensjahr als "unangemessen" eingestuft und daher nicht gestellt.

Außerdem steht die Diagnose eh ein wenig auf wackeligen Füssen. Jeder sollte froh sein, mit einer oder mehreren anderslautenden Diagnose davon zu kommen. BPS kann theoretisch mind. 50% der Bevölkerung angedichtet werden, wenn man die Persönlichkeiten nur einseitig genug beleuchtet. Für die Betroffenen ist es zumeist ein Rückschritt und Hindernis im späteren Leben.

Was möchtest Du wissen?