Ab welchem Alter darf man öffentlich Nachhilfe geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke mal man darf das ab jedem Alter es sei denn man ist 7 Jahre alt und möchte einem 15 Jährigen helfen. 

Ab 13 erlaubt dir der Staat ein wenig zu arbeiten


Man "darf" schon als Minderjähriger, aber man sollte wenigstens Pädagogik und Kinderpsychologie studiert haben, alles andere ("Ich bin gut in dem Fach") ist Krampf und Geldsparen vonseiten der Eltern am falschen Ende.

Blödsinn. Es gibt auch Lehrer die schlecht erklären können auch wenn sie Pädagogik studiert haben. Außerdem können andere Schüler ganz anders an Probleme heran gehen da sie meist andere Strategien haben die für den Schüler besser umzusetzen sind, da derjenige der die Nachhilfe gibt vielleicht sogar selbst vor solchen Problemen stand und so besser auf den Schüler eingehen kann als einer der studiert hat aber von der Praxis und dem tatsächlichen Umgang mit Kindern keine Ahnung hat

0
@itsmeee97

Diesen Antwortkommentar hatte ich erwartet. Ja, schicke Du die Minderjährigen, die schnell Geld für ihr neues Smartphone verdienen wollen, als "Nachhilfe-Lehrer" in Familien, in denen der Haussegen schief hängt, weil ihr Kind in der Schule nicht mitkommt. Diese Minderjährigen haben dann bestimmt das Patentrezept auf Lager, und alles wird gut! Toll!

0

Öffentliche Nachhilfe gibt es nicht.

Wenn du "offiziell" meinst, dann gibt es da keine Grenze.

Was möchtest Du wissen?