Ab welchem Alter darf man laut Gesetz ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In dem von dir beschriebenen Fall überlässt der Gesetzgeber die Entscheidung den Erziehungsberechtigten.

Es gibt also keine Altersvorgabe im Gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SykoGhoul
01.01.2016, 21:32

Also 13 und 14 jährige auch? Glaube ich irgendwie nicht...

0

"

Allein wohnen unter 18 Jahren jedoch möglich



Kommen Eltern zu dem Entschluss, dass ihr minderjähriges Kind die Reife
besitzt, von zu Hause auszuziehen und stimmen dem zu, dürfen auch Kinder
unter 18 Jahren das Elternhaus verlassen. Häufig geschieht dies sogar
in gutem Einvernehmen zwischen Eltern und Kind, wenn dies eine
Lehrstelle außerhalb des elterlichen Wohnorts annimmt. Jedoch muss es
dem Kind dort gut gehen. Stellt das Jugendamt fest, dass dem
Minderjährigen Gefahr droht, kann es das Kind wieder im Elternhaus
einquartieren oder entsprechend in einer anderen Einrichtung wie einem
Jugendheim oder einer betreuten Wohngruppe unterbringen.

Über dieser augenblicklichen Freiheit der Teenies schwebt unvermindert
das Schwert des Damokles, denn die Eltern haben nach wie vor das
Aufenthaltsbestimmungsrecht und können so dem Teenager vorschreiben, wo
und in welcher Form es zukünftig wohnen darf. So wird der Traum von
einer eigenen Wohnung in einer anderen Stadt schnell zum Albtraum in
einer Wohngemeinschaft nahe dem Elternhaus. Zudem sind minderjährige
Kinder laut Gesetz nicht voll geschäftsfähig, dass heißt es wird
grundsätzlich die Unterschrift der Eltern oder des gesetzlichen
Vertreters unter Mietverträgen oder bei einem Stromversorger benötigt."

Quelle: http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id\_42461186/sorgerecht-auszug-minderjaehriger-nur-mit-einwilligung-der-erziehungsberechtigten.html


Also: man darf unter 18 nur mit erlaubnis der eltern ausziehen, diese tragen aber immernoch die verantwortung, für alle rechtsgeschäfte die das taschengeld überschreiten, müssen die eltern unterschreiben/einwilligen. ist man in einem ausbildungsverhältnis, kann mit den eltern vereinbart werden, dass über dieses frei verfügt werden darf


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine gesetzliche Einschränkung hinsichtlich des Alters. Die Grenze wird wohl dort zu ziehen sein, wo die Eltern durch das Erlauben des Auszugs die Fürsorgepflicht verletzen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

16 mit elterlicher Erlaubnis, 18 immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
01.01.2016, 21:31

Das hast du dir grad ausgedacht oder wo steht das?

0

Was möchtest Du wissen?