ab welche geschwindigkeit ist klassische mechanik zu ungenau?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Je nachdem, wie tief du in das Thema eindringst, reicht schon Schneckentempo.

Denn wie der unvergleichliche Richard Feynman in seinen Physikvorlesungen erklärt, ist der Magnetismus nur ein Nebeneffekt der Speziellen Relativitätstheorie.
Bei Geschwindigkeiten im Bereich von mm/s.

Bei Tempo 300 km/h auf der Autobahn ist es dagegen nicht hilfreich, über solche Spitzfindigkeiten nachzudenken. Da ist die ganze Aufmerksamkeit ganz irdischen Problemen zu widmen.

Nachher kann man darüber nachdenken, ob die relativistische Längenkontraktion nicht gerade dem eigentlichen Zweck widerspricht, ein Defizit auszugleichen.
Oder könnte man, wenn sich Defizite nicht epidemisch ausbreiteten.

P.S: Es hängt immer von der benötigten Genauigkeit ab. Beim GPS werden jedenfalls die SRT und die ART berücksichtigt, sonst würden viel mehr Leute ins Wasser fahren, nicht nur die, die das Wort "Fähre" überlesen oder überhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie groß der Fehler werden darf, den man macht. Aber ein grober Richtwert sind 10 Prozent der Lichtgeschwindigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?