Ab wann zur Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du darfst dich mit 16 bewerben, deinen Dienst mit 17 antreten, mit Einverständniserklärung deiner Erziehungsberechtigten.
Willigen diese nicht ein, kannst du auf eigene Entscheidung erst mit 18 Bundeswehrsoldat werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darfst du, aber nur mit Einverständnis deiner Eltern, denn bis zur Volljährigkeit haben sie das Sorgerecht und können unter anderem deinen Wohnort entscheiden. Auf eigene Entscheidung erst ab 18 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darfst du dich einschreiben, mit 18 darfst du dann antreten.

Aber ich will dich nur warnen - das ist nicht wie auf youtube mit Kleiderbügel sortieren - als Berufssoldat darfst du auch durchaus mal Party in Kriesenländern machen, in denen durchaus mal auf dich geschossen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matermace
15.11.2016, 16:56

Antreten darfst du auch schon mit 17, nur Wachdienste und Auslandseinsätze sind ab 18.

0
Kommentar von Jerischo
15.11.2016, 18:18

Halte dich doch bitte einfach zurück, wenn du keine Ahnung hast. Es gibt Freiwilligen Wehrdienstleistende Zeitsoldaten Berufssoldaten Wobei letzteres am geringsten vertreten ist! Berufssoldaten scheiden erst zur Pension aus dem Dienstverhältnis aus, Zeitsoldaten und Freiwilligen Wehrdienstleistende nach der Verpflichtungszeit. Ab 12 Monaten Dienstzeit verpflichtet sich JEDER Soldat zu Auslandseinsätzen.

0
Kommentar von 19Sunny96
15.11.2016, 19:16

Mein Gott! Wieso melden Sie sich zu Wort, wenn Sie keine Ahnung haben? 

- Einschreiben?!

- Erst mit 18?!

- Erst als BS ins Ausland?!

0

Mit dem Einverständnis deiner Eltern darfst du das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?