Ab wann zählt ein Ereignis zur Weltgeschichte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Ereignis für längere Zeit auf eine große Zahl von Personen Einfluss hat. z.B. 9.11.1989; 11.9.2001. Andererseits hängt es natürlich vom Zeitabstand ab (wie lange bleibt es als Ereignis bewusst, ab wann kennt man nur noch die Folgen.

Beispiel: Mord von Sarajewo 1914, Prager Fenstersturz 1618, Luthers 95 Thesen, ob sie an der Kirchentür angeschlagen waren oder nicht.

Die Erfindung des Rades war wichtiger; aber vermutlich geschah sie häufiger. Jedenfalls ist uns nicht bekannt, wann und wo sie geschah. (Immerhin gibt es aber Anhaltspunkte: https://de.wikipedia.org/wiki/Rad#Erster_Nachweis_des_Rades)

Hei Keira835, sobald du das Datum in der Schule lernen mußt. Ob etwas einmal Weltgeschichte sein wird, wissen frühestens die Historiker der nächsten Generation. Schon über manchem, was wir Heutigen als "historisch" betrachteten, liegt längst der Mantel des Vergessens. Grüße!

Weltgeschichte (auch Weltgeschichtsschreibung, Universalgeschichte oder Globalgeschichte) ist eine Teildisziplin der Geschichtswissenschaft und beschäftigt sich im Idealfall mit der Entwicklung der gesamten Menschheit.

~https://de.wikipedia.org/wiki/Weltgeschichte

Daher alles was großen Einfluss auf die Entwicklung der gesamten Menschheit hat.
Meistens hat das mit strukturellen Änderungen des gesellschaftlichen/kulturellem Gesamtsystems zu tun.

Jedes Ereignis ist Teil der Weltgeschichte. Sie sind nur unterschiedlich bedeutend. Die Wahrnehmung könnte sich aber auch wandeln. Heutzutage meint ja jeder iSüchtige seinen Klogang posten zu müssen. Wer weis was in Zukunft als grosses Ereignis gesehn wird?

Sobald die Weltgeschichte es möchte. :)

Ich denke mal, wenn ein Ereignis Effekte auf andere Länder hat.

Was möchtest Du wissen?