Ab wann wurde in Deutschland flächendeckend mit Strom versorgt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es war ein schleichender prozess,fing in franken/bayern ab 1913 mit gründung des fränk.überlandwerks an.zuerst in den städten und nach und nach im ganzen land.die hatten am anfang 110 volt und ab 1955 kam die umstellung auf 220 volt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kann man keine genaue jahreszahl nennen. wie flächendeckend soll denn flächendeckend sein?

der größteil des landes war so um 1970 abgedeckt. ein paar weiße flecken gabs damals sicherlich noch. aber nach den maßtäben von der Telekom oder ePLUS würde ich sagen - flächendeckend :-D

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flächendeckend immer noch nicht.

Größtenteils sicher erst seit den 1960ern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der vernetzte Ausbau begann erst in den 30er Jahren.

Seit Anfang des 20 Jahrhunderts existierten bereits lokale Stromanbieter, die als "Überlandwerke" oder "Überlandzentralen" ihre Region mit eigenen Kraftwerken versorgten. Einige kleinere Stromanbieter waren genossenschaftlich organisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?