Ab wann wirkt neues Blutdruckmittel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sollte sofort nach einem Tag wirken. Der Kopfschmerz kommt sicherlich vom zu hohen Blutdruck. Ich habe damit ein halbes Jahr herumexperimentiert bis wir die richtige Medimenttation gefunden hatten, so etwas verlangt manchmal sehr viel Geduld vom Arzt und vom Patienten. Eventuell bring auch erste eine Kombination verschiedener Präparate (z.B. Betablocker und ACE-Hemmer) den richtigen Erfolg. Geduld, Geduld und hoffentlich den richtigen Arzt.

Hallo ich nehme auch Blutdrucktabletten (eine am Tag MetoHexal Succ 47. Ich habe auch leicht erhöhten Blutdruck. Kopfschmerzen habe und hatte ich nie. Manchmal war mir aber etwas druselig. 150/95 geht doch eigentlich noch. Ich kenne viele die permanent weit drüber liegen trotz Tabletten. Denk dich nicht so rein und bleib locker. Manchmal steigt der Blutdruck nur, weil man sich zuviel sorgt oder sich selbst stresst. Nimm doch nebenbei ein pflanzliches Beruhigungsmedikament. Gute Besserung.

liebes marlinchen2004, erstmal mein tip ersetzt keinen arzt, beruht auf eigener erfahrung. acand nehne ich seit über 2 jahren und es bekommt mir sehr gut und hat kaum nebenwirkungen.ich nehme allerdings dazu atosil-tropfen, die einem die angst nehmen, dass der blutdruck schlimmeres anstellt.frage mal deinen arzt danach, ob du sie ergänzend nehmen kannst.beim blutdruck spielt auch immer sehr viel angst mit,die dazu beiträgt, dass der blutdruck öfter mal nach oben geht.wir wollen doch schließlich alle 100jahre alt werden-smile allerdings nehme ich dazu auch beta-blocker, die den herzschlag etwas beruhigen. der kopf spielt da eine große rolle: der arzt sagt, wenn der blutdruck hochgeht, ist das gefährlich,das speichern wir ab und wenn dann die kopfschmerzen hämmern, denkt man, aoh gott-gefahr und somit ist der kreislauf in gang gesetzt, den man unterbrechen muss.kauf dir ein blutdruckmessgerät und messe einfach mal zwischendurch,auch wenn du keine kopfschmerzen hast,meine atosil-tropfen nehme ich als notfallmedikament, es wirkt bei mir innerhalb 15 minuten.schau mal da nach http://www.sanego.de/Medikamente/

Wodurch wird der diastolische Blutdruck beeinflusst?

Hallo, ich war vor wenigen Tagen beim Arzt. Mein diastolischer Blutdruck ist leicht erhöht. Der systolische ist normal. Wird denn der diastolische Blutdruck auch von Aufregung, Übergewicht und Stress erhöht? Oder nur der systolische wert?

...zur Frage

Wirken meine Blutdruck Tabletten nicht?

Hallo ich bin 22 Jahre alt und bei mir wurde vor 2 Monaten Blutdruck festgestellt. Ich nehme jetzt seit ca 45 Tagen Tablette dagegen (Ramipril 5mg täglich 1) ein. Ich habe aber das Gefühl das die nicht wirken. Ich messe täglich mindestens 10 mal meinen Blutdruck dabei ist der oberste immer zu hoch (mittlere und Puls immer ok.) Mein Blutdruck liegt meistens im Ruhe Zustand Zwichen 145-160 zu 80. Das ist meiner Meinung nach viel zu hoch dafür das ich die Tabletten nehme. Mein Arzt meint zu mir ich soll mich nicht verrückt machen.. das bringt nur den Blutdruck hoch wen ich tausend Mal Messe aber ich habe Angst einen Schlaganfall oder Herzinfarkt mit nichtmal 25 zu bekommen. Ich war beim Kardiologen hab mein herz checken lassen Ultraschall war top doch der Sporttest leider weniger weil er frühzeitig abgebrochen werden musste. ZU MEINER PERSON ich bin 181 wiege 87 kg und mache seit ich denken kann Sport. Zu meiner Frage was soll ich tun wenn die nicht wirken? Ich fühle mich nicht ernst genommen von den Ärzten .. mir wird dann nur was von mit diesen Werten kriegen sie gar nichts erzählt .. was bringt mir das aber wen es dann in 10 Jahren passiert? Dazu muss ich sagen das ich psyschich angeschlagen bin und seit 4 Jahren an Panikattacken leide .. was ich aber im Griff habe. Kann der Blutdruck nicht auch einfach von meiner Psyche kommen? Und ich mache mich einfach nur verrückt ..

...zur Frage

Muss man RamiLich dauerhaft einnehmen?

Meine Mutter leidet an Hypertonie... Ihr Arzt hat Ramilich verschrieben das sie regelmäßig einnehmen sollte...

das problem ist ich messe ihren blutdruck aber es ist im normalbereich trotzdem soll sie doch das dauermedikament nehmen oder? Was bringt das medikament und was passiert bei unregelmäßiger einnahme?

mfg

...zur Frage

Mandeln vereitert bald Urlaub?

Guten Abend liebe Community, ich habe jetzt seit Ca Mittwoch stark vereiterte Mandeln und mir wurde am Freitag beim Arzt ein Medikament gegeben was man täglich 1x nimmt und das 3 Tage lang. Der Name vom Medikament ist Azithromycin und da heute Sonntag ist ist das Medikament aufgebraucht. Ich war am samstag noch in so einer Notfall Klinik wo mir der Arzt mitteilte das ist stark vereiterte Mandeln habe und das es normal ist das das Medikament erst nach 2-3 Tagen einsetzt (mein Haus Arzt konnte mir nicht sagen was ich habe und hat am Hals getastet und gab mir halt das Medikament. Wie gesagt heute ist Sonntag allerdings hat das Medikament bis jetzt 0 gewirkt und ich stehe zudem unter Inoproven 400 Saft da ich ansonsten nicht trinken und Essen könnte. Ich stand auch mehrere Stunden pro Tag unter gar keinen Schmerzmittel um zu sehen wie sehr das Medikament wirkt. Ich habe alles was im Internet steht ausprobiert um es zu verbessern allerdings ohne Erfolg. Ich gehe morgen nochmal zum Artz damit der einen Abstrich macht allerdings weiß ich nicht ob das was hilft. Am Freitag fliegen wir in den bereits gebuchten Urlaub den man auch nicht stornieren kann. Habt ihr eventuell Tipps die helfen oder kennt ein Medikamemt was hilft? Vielen dank im vorraus

...zur Frage

Muss man ein billigeres Medikament akzeptieren, wenn der Arzt es verschreibt?

Meine Oma nimmt seit Jahren ein bestimmtes Medikament gegen hohen Blutdruck und zuletzt hat der Arzt ihr ein anderes (billigeres) verschrieben. Sie hat aber ein paar Nebenwirkungen davon bekommen, die sie mit dem alten nicht hatte. Kann sie denn nicht darauf bestehen, dass sie das alte Medi wieder verschrieben bekommt oder wie ist das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?