Ab wann wirkt meditation?

5 Antworten

Hallo,

in dem Fall muss man differenzieren, dass eine Meditation eher auf längere Sicht positive Wirkungen auf den Geist zeigt. Für den akuten Gebrauch aufgrund einer Panikattacke ist das eher schwer.

Sich mit Entspannungs-und Meditationsübungen selbst zu therapieren ist auf jeden Fall ein sehr guter Ansatz; zeigt auch häufig eine Besserung bei deinem genannten Störungsbild.

Für den akuten Gebrauch lege ich dir eher eine eigene Strategie ans Herz. Diese ist ganz individuell, das Wichtigste ist aber natürlich, dass du runterfährst und deine Panikattacke verhinderst. Es gäbe da die Möglichkeit von Atemübungen etc.

Ich wünsche viel Erfolg und gute Besserung.

Grüße

JayJaylibro

Was wären das den für Atemübungen? Hast du damit auch selbst Erfahrungen und bringen Sie auch in der kurzen Zeit etwas? Vielen Dank für deine Antwort:)

0

Versuch es mal mit Entpsannungs-Yoga. Aber es dauert ein wenig, bis Du das erlernt hast und Dich richtig entspannen kannst. Aber es ist die Zeit wert! Für Deine Zukunft!

Geh zum Heilpraktiker der soll dir Lachesis Schlangengift geben, mach das nicht zu oft, dann wirkt das nicht mehr...wenn die Panik am größten ist hilft es am besten

Danke für die Antwort, im Internet kann ich darüber in Verbindung mit Angst leider nichts finden hast du damit selber schon Erfahrung gemacht? Wenn ja wie war es und wann hat es gewirkt?

0
@Anonymous3808

Hatte mal 2 Wochen Hochgrad Paranoia, fühlte mich von Nazis gejagt... hatte da etwas verpfiffen, es gab also echten Grund ..

10 Kilo abgenommen, nicht geschlafen..auf der Flucht wie in gejagtes Tier

Heilerin besucht die gab mir 3 oder 5 Kügelchen mit dem Gift...

das ist sehr schwach, aber konfrontiert den Körper kurz mit Todesangst...verwandt mit Klapperschlange..

Die echte Angst überdeckt dann die Paranoia..

war weg innerhalb einer Minute...zuvor 2 Wochen PANIK

0

Meditation mit dem Ziel luzid zu träumen

Hey Leute. Ich habe seit kurzem das Thema luzides Träumen entdeckt und finde es recht interessant, sowie das Thema Meditation. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass jemand mit dem Ziel luzide zu träumen meditiert.

Hier habe ich nun paar fragen zu. Als erstes mal verstehe ich ehrlich gesagt die Meditation als ganzes nicht so genau. Klar, jetzt sagt der eine wahrscheinlich "wie doof muss man denn sein um sowas nicht zu verstehen?", aber mit geht es darum: Soweit wie ich es verstanden habe, meditiert man ja, um innere Ruhe herbeizuführen und Körper und Geist im Einklang zu bringen. Dazu setzt man sich hin oder legt sich hin und versucht den Gedankenverkehr im Kopf zu stoppen, oder? Aber wie funktioniert das genau? Wie bringt man dadurch Körper und Geist im einklang? Was bringt es einem, still zu sitzen, oder zu liegen und den Gedankenverkehr zu stoppen? Was genau bewirkt der Einklang von Körper und Geist? Und wie genau kann man mit dem Ziel, luzide zu träumen, meditieren, wenn man doch den Gedankenverkehr stoppen will?

Wie man sieht, bin ich im Großen und Ganzen etwas verwirrt was das alles angeht. Hoffe ihr könnt mir helfen :)

...zur Frage

Wie komme ich aus der Klemme?

Ich bin am Rande der Verzweiflung. Ich habe Schulden im Wert von 2000 Euro gesamt. Allerdings bin ich Bafög Empfänger und bekomme 620 Euro im Monat. Wie soll ich es schaffen die Schulden zu bezahlen? Ich habe Angst vor dem Gerichtsvollzieher. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Meditieren im Bett

Hallo Ihr, Wer kann mir helfen? Ich bin Körperbehindert und leide unter Einschlafprobleme. Mit Meditation möchte ich Wie kann ich im Bett meditieren? V.G.

...zur Frage

Erst Meditation, dann Yoga, oder umgekehrt? Und weitere Fragen...

Ich will mit Meditieren und Yoga anfangen. Beides täglich! 1. Wie lange meditieren? 2. Wie lange Yoga? 3. Gibt es eine bestimmte Uhrzeit oder Stimmung (gestresst/entspannt), wenn ja wann und wie sollte die Stimmung sein? 4. Kann man auch so Entspannungsübungen in der Schule machen (bin erst 15)? 5. Erst Meditation und dann Yoga oder umgekehrt?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Is mir egal einstellung bekommen.. wie?

Hey Community,

ich will sehr gern so eine Art "ist mir so egal" Einstellung im Leben bekommen.

Vorallem gegenüber meine Umgebung und Menschen. Ich will das Gefühl haben, dass nichts und niemand mich runter bringen kann, weil es mir dann wirklich egal wäre.

Auch was andere von mir denken soll mir sowas von egal sein. Ich trau mich so vieles im Leben nicht, weil ich auch nicht super selbstbewusst bin.

Hab einfach keine lust mehr ständig wegen allem angeriffen oder verletzt zu sein b.z.w auch Stunden lang über jedes kleine ding nach zu denken und mir mein Kopf zu zerbrechen.

Ich erwische mich sogar oft Dinge zu vermeinden um bei gewisse Menschen nicht zu sein oder mich Situationen zu stellen, zu meiner Meinung stehen und selbstbewusst auf zu tretten. Gefühle Angst und Panick tretten auf jedes mal wenn ich über dinge nach denke fie auf mich zu kommen. Wie Attacken. Ich wünsche es wäre mir egal.

Habt ihr Tipps?

Danke schonmal im voraus! :)

...zur Frage

Sich alleine helfen bei Depressionen?

Hallo. Ich habe starke Depressionen, Verhaltensstörung, Angststörung und Bindungsängste. Ich nehme Antidepressiva von 30 mg. Eigentlich soll ich in die Tagesklinik, aber es ist meiner Familie peinlich und deswegen will ich die Tabletten absetzen und nicht in die Klinik gehen. Ich bin 19, werde bald 20. Meine Frage ist, wie kann ich es alleine schaffen das alles los zu werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?