Ab wann wirkt der Ring als Verhütungsmittel?

5 Antworten

  • Der Ring wirkt sofort ab dem ersten Tag, wenn man ihn am ersten Tag der natürlichen Monatsblutung einlegt. Diese Sicherheit gilt dann, wenn die Monatsblutung am erwarteten Termin in erwarteter Stärke eintritt und dann am selben Tag mit dem Ring begonnen wird. Ab dem Einsetzen der Blutung hast Du 24 h Zeit, den Ring einzusetzen.
  • Der Ring wirkt erst nach SIEBEN Tagen, wenn man zu einem anderen Zeitpunkt beginnt. Du bist also spätestens nach sieben Tagen geschützt, selbst dann, wenn der Tag des Einlegens versehentlich doch nicht der erste Tag der Blutung war.
  • Es ist gut, wenn der Ring im Körper nicht zu spüren ist. So gehört es.
  • Man kann leider nicht erkennen, ob der Ring oder die Pille wirklich verhütet. Man muss sich auf die Methode verlassen und kann das auch. Beide Methoden sind sehr sicher, wenn man sie verläßlich anwendet.

Nun, frage Deine Freundin einfach!

Was ich weiß ist, wenn er länger als 3h draußen war, muss die nächsten 7 Tage zusätzlich verhütet werden, daher ist es naheliegend, dass es beim ersten insezen auch 7 Tage sein können.

Genaueres erfährst Du aber von ihr bzw., wenn Du ihren Beipackzettel durchliest, Deinen Frauenarzt fragst oder bei Mr. Google einfach das Wort: Scheidenring bzw. Verhütungsring eingibst!

Worauf sich Deine Freundin aber einstellen muss sind u.a. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, verminderte oder gestörte Libido, Übelkeit, Brustspannungen und -verhärtungen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Scheidenentzündungen, Stimmungsschwankungen, Akne und schmerzhafte Regelblutungen oder z.B. Schmier- und Zwischenblutungen oder Fremdkörpergefühl durch fehlerhaftes einsetzen oder beim Sex. Man kan ihn beim Sex raus nehmen, aber der Ring MUSS vor Ablauf von 3h wieder rein.

Da es kaum Forschungsergebnisse gibt, sind viele Risiken unbekannt wie die Risiken auf Gebärmutterhalskrebs usw.

...Sobald man ein paar Jahre verheiratet ist ;)

Was möchtest Du wissen?